Kinder zahlen weniger für Pop Meets Classic

Da treffen Klassik und Pop wirklich aufeinander: Der Geiger des Göttinger Symphonie Orchesters begleitet die Sängerin bei einem Song von Adele. Arvhivfoto: Jelinek

Göttingen. „Pop Meets Classic“ kommt wieder in die Lokhalle – aber erst 2016. Aber: Der Vorverkauf für das Konzertereignis in Göttingen hat begonnen.

Am Samstag, 28. Mai, 2016 ist wieder PMC-Time. Und noch steht nicht fest, welche Künstler neben dem Göttinger Symphonie Orchester auf der Bühne stehen werden, aber die Fans dürfte das nicht hindern, bereits jetzt Karten zu ordern.

In den zwölf Jahren seit dem ersten Pop Meets Classic hat sich nämlich eine treue Zuhörerschaft gebildet. PMC ist aus der Göttinger Musikszene nicht weg zu denken.

Bisher machten seit 2003 mehr als 100 Künstler mit und 60 000 Zuschauer kamen in die Lokhalle, um das begeisternde Zusammentreffen von leichter U- und traditioneller K-Musik zu erleben. Pop Meets Classic ist stets auch eine Bühne für den Nachwuchs, der die Chance bekommt, sich vor großer Kulisse und mit fantastischer Unterstützung des GSO präsentieren zu können.

Diesmal werden die Veranstalter auch den jüngeren Zuschauern entgegenkommen: Kinder zahlen nämlich – endlich – nicht mehr den vollen Eintrittspreis.

„Wir freuen uns sehr, zum ersten Mal in der Geschichte von Pop meets Classic einen Rabatt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre anbieten zu können“, sagt Kai Ahlborn.

Und es gibt noch einen Service: Der Verantalter und die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) bieten erstmals ein Kombi-Ticket an, mit dem die Besucher am Veranstaltungstag zwei Stunden vor Konzertbeginn bis Betriebsschluss kostenlos mit ihrer Eintrittskarte mit den Stadtbussen der GöVB fahren können.

Mit beiden Angeboten steigere man die Attraktivität und den Service, sagt Ahlborn, der sich schon auf den 28. Mai 2016 und Pop meets Classic freut. Und damit ist er nicht allein in Göttingen und der Region. (tko)

Tickets: www.popmeetsclassic.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.