Göttingen

Kindertheater im Göttinger Börner-Viertel mit „Mascha und der Bär“

Tatyana Khodorenko sitzt im Kostüm einer alten Frau auf einer Bühne, über ihrem Schoß liegt eine Stoffbahn mit kleinen Kulissen, in der Hand hält sie einen Stoffbären und eine Puppe in Form eines Mädchens
+
Tatyana Khodorenko erzählt „Mascha und der Bär“ beim Kindertheater-Open-Air.

Beim Kindertheater-Open-Air vom Göttinger Verein Domino erwartet das Publikum etwas Besonderes: das berühmte, russische Märchen „Mascha und der Bär“ auf ganz neue Art erzählt.

Göttingen – Ein verträumtes, kleines Mädchen trifft im Wald auf einen Bären und muss all ihren Mut und ihre Klugheit zusammennehmen, um ihn zu überlisten – darin geht es, kurz zusammengefasst, im russischen Volksmärchen „Mascha und der Bär“.

Das erzählt Tatyana Khodorenko auf besondere Art und Weise beim Kindertheater-Open-Air des Vereins Domino, wie einer Pressemitteilung zu entnehmen ist.

Kindertheater-Open-Air in Göttingen: Zuschauerzahl begrenzt, Anmeldung nötig

Die Veranstaltung, bei der Khodorenko die Geschichte rund um Mascha und den Bären mit einer langen, mit kleinen Kulissen bestückten Stoffbahn erzählt, findet am Sonntag, 4. Juli, ab 15 Uhr beim Domino Kinder- und Jugendtheater, Hagenweg 2a, statt.

Einlass ist 30 Minuten vor Aufführungsbeginn. Die Zuschauerzahl ist begrenzt, daher ist eine Voranmeldung per E-Mail an tdm@domino-theater.de nötig. Der Verein weist außerdem daraufhin, dass je nach Inzidenzzahl ein Test-, Impf- oder Genesenennachweis erforderlich sein könnte. (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.