1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Kirchliches Jugendzentrum im Eichsfeld hat jetzt eigenen Escape Room

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Hat den Escape Room für das katholische Dekanatsjugendzentrum Emmaus in Duderstadt entwickelt: Nicolas Stegemann.
Hat den Escape Room für das katholische Dekanatsjugendzentrum Emmaus in Duderstadt entwickelt: Nicolas Stegemann. © Elvira Werner/kpg/nh

Das Jugendzentrum der katholischen Kirche in Duderstadt verfügt ab sofort über einen eigenen Escape Room.

Göttingen – Das katholische Dekanatsjugendzentrum Emmaus erweitert sein Freizeitangebot: Ab sofort gibt es dort auch einen Escape Room.

Unter dem Titel „Das Atelier“ können Jugendliche ab 14 Jahren künftig ihre Kombinationsgabe unter Beweis stellen. Dafür gilt es, gemeinsam eine Reihe spannender Rätsel rund um einen Künstler in Not zu lösen. Das Angebot richtet sich an Kleingruppen von zwei bis sechs Teilnehmenden.

„Wer versucht, das Spiel allein zu gewinnen, wird schnell an Grenzen stoßen“, erklärt Nicolas Stegemann, der den Escape Room im Rahmen seines Bundesfreiwilligendiensts im Dekanatsjugendzentrum „Emmaus“ entwickelt hat. „Wir haben die Aufgaben so gestellt, dass die Teilnehmenden auf dem Weg zur Lösung sowohl ihr Rätselgeschick als auch ihre Teamfähigkeit trainieren können.“

Eine Anmeldung ist nur als Gruppe und nicht für Einzelperson möglich. So entstehen keine neuen Kontakte über den Freundeskreis hinaus. Bei Nutzung des Angebots gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen. Die Kosten sind nach der Teilnehmendenzahl gestaffelt und liegen zwischen 20 und 35 Euro pro Gruppe.  bsc

Anmeldung und Kontakt per E-Mail an fsj@jupa-untereichsfeld.de

Weitere Infos gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare