Etwa 8000 zufällig ausgewählte Personen 

Klimaschutz-Umfrage der Stadt Göttingen

+
Nur online: Klimaschutz-Umfrage der Stadt Göttingen. 

Die Stadt Göttingen startet eine Umfrage unter Göttinger Bürgern zu klimarelevanten Themen. Etwa 8000 Personen wurden zufällig ausgewählt und erhielten eine Einladung zur Teilnahme per Post, wie die Stadt mitteilte.

Die Teilnahme sei ausschließlich online möglich. Doch auch Bürger, die kein persönliches Anschreiben mit einem Kennwort erhalten haben, können sich im Internet an der Klimaschutz-Umfrage beteiligen.

Ziel der Befragung sei es, mehr über klimabezogene Einstellungen und Verhaltensweisen von Göttingern zu erfahren. Ebenso sei von Interesse, welche Angebote der Stadt in diesem Bereich bekannt seien und genutzt werden. Die Ergebnisse sollen in die Entwicklung künftiger Schwerpunkte für die kommunale Klimaschutzarbeit einfließen. Für den Weg in Richtung Klimaneutralität seien der Stadt die Meinungen und Einstellungen der Einwohner wichtig, um passende Angebote zu optimieren und neu zu schaffen.

Im Anschluss an die Befragung bestehe die Möglichkeit, mit einem Modellrechner des Umweltbundesamts den eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln, hieß es von der Stadt. Die persönliche Bilanz zeige den Nutzern auf, wie viele Emissionen in welchen Lebensbereichen sie in etwa verursachen und wo eventuell noch Einsparungen möglich sind.

Die Stadt Göttingen ist nach eigenen Angaben seit mehr als zwei Jahrzehnten im kommunalen Klimaschutz aktiv. Die Klimaschutz-Befragung reihe sich in vielfältige Aktivitäten der Stadt zur Beteiligung der Stadtgesellschaft ein, wie zum Beispiel die Göttinger Klima-Werkstatt, die jährlichen Klimaschutz-Tage oder das Projekt „Klimaschutz im Zentrum.“

Mit dem Ratsbeschluss von 2014 zum „Masterplan 100 % Klimaschutz“ hat Göttingen sich das Ziel gesetzt, bis 2050 den Treibhausgas-Ausstoß stark zu verringern. Laut Stadt zeigten die jüngsten Zahlen aus der Energie- und Treibhausgasbilanz, dass dazu noch große Anstrengungen der gesamten Stadtgesellschaft nötig seien. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.