1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Klosterkammer Hannover: Arbeitslosenprojekt in Göttingen erhält 101.000 Euro

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Gewölbter Kreuzgang der Klosterkammer Hannover
Die Klosterkammer Hannover fördert das Arbeitslosenprojekt „MitWirken“ in Göttingen mit 100.000 Euro. © Klosterkammer Hannover/C. Lohse

Die Klosterkammer Hannover fördert kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte in Niedersachsen. Ein Arbeitslosenprojekt aus Göttingen erhält 101.000 Euro.

Hannover – Die Klosterkammer Hannover fördert acht kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte in Niedersachsen mit insgesamt 523.000 Euro. Das Teilhabeprojekt „MitWirken“ für Arbeitslose in Göttingen bekommt rund 101.000 Euro und die Diakoniestation Hesel-Jümme-Uplengen in Ostfriesland für ein Haus zur ambulanten Intensivpflege von Kindern und Jugendlichen 97.000 Euro, wie die Einrichtung am Donnerstag (02.06.2022) in Hannover mitteilte.

Das Stift Bassum erhält den Angaben zufolge 75.000 Euro; damit wird die Renovierung der Nordfassade des Abteigebäudes unterstützt. 70.000 Euro gehen an die Kinder- und Jugendhilfe der gemeinnützigen Gesellschaft Domiziel, um eine Werkzeugmaschine anzuschaffen.

Klosterkammer Hannover fördert Arbeitslosenprojekt in Göttingen mit 100.000 Euro

Mit 50.000 Euro gefördert wird das Festival „Theaterformen“ in Hannover, das die kulturelle Teilhabe tauber und hörbehinderter Menschen plant. Für Umbau- und Erhaltungsmaßnahmen an der Gertrudenkapelle Uelzen werden 50.000 Euro zur Verfügung gestellt, wie es hieß.

Für ein Kirchenfenster-Projekt des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Ronnenberg werden 44.000 Euro und für ein Filmprojekt der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sankt Jakobus in Winsen-Luhe 36.000 Euro ausgegeben. Die Klosterkammer Hannover ist eine Landesbehörde, die im Auftrag des niedersächsischen Kultusministeriums ehemaliges Kirchenvermögen verwaltet.

523.000 Euro für kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte in Niedersachsen

Unter ihrem Dach befinden sich vier Stiftungen, deren Erträge auch für den Erhalt denkmalgeschützter Gebäude und Kunstobjekte verwendet werden. Sie fördert jährlich rund 200 kirchliche, soziale und bildungsbezogene Projekte mit rund 2,5 Millionen Euro. Zudem betreut sie 15 heute noch belebte evangelische Klöster und Stifte in Niedersachsen. (epd)

Die Klosterkammer Hannover hat den Inklusiven Campus in Duderstadt eine ordentliche Geldspritze gegeben. Auch der Göttinger Sportverein SC Hainberg erhält finanzielle Unterstützung von der Klosterkammer für sein soziales Projekt „LernRäume“.

Auch interessant

Kommentare