Aktion: Köhler und Reuter unterstützen Bündnis für Flüchtlinge

Unterstützen das Aktionsbündnis: Landrat Bernhard Reuter (links) und Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. Foto: Jelinek

Göttingen. Landrat Bernhard Reuter und Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler unterstützen das Aktionsbündnis „Niedersachsen packt an!“. Sie setzen damit ein Signal für die Integration von Flüchtlingen.

Im Aktionsbündnis „Niedersachsen packt an!“ arbeiten Land, Deutscher Gewerkschaftsbund, Unternehmerverbände, katholische Kirche und die Konföderation evangelischer Kirchen zusammen. Sie rufen gemeinsam dazu auf, Menschen die vor Krieg und Terror fliehen, Schutz zu gewähren und wenden sich ausdrücklich gegen jene, die gegen Flüchtlinge hetzen.

Das landesweite Aktionsbündnis entspreche der Haltung, mit der Stadt und Landkreis Göttingen der aktuellen Flüchtlingssituation gemeinsam begegneten, machen die beiden Göttinger Verwaltungschefs deutlich.

„Angesichts der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung ist meine Haltung: Wir übernehmen Verantwortung. Das ist genau der Geist, in dem das Aktionsbündnis nun aufruft, konkret anzupacken“, so Landrat Reuter. Oberbürgermeister Köhler erklärt: „Wir sind natürlich dabei. Hunderte freiwilliger Helferinnen und Helfer beweisen seit Monaten: Göttingen packt an.“

Oberbürgermeister und Landrat appellieren an die Bürger in Stadt und Landkreis Göttingen, sich dem Aufruf des Aktionsbündnisses anzuschließen. Weitere Informationen zu der Kampagne gibt es im Internet.

Weitere Informationen gibt es hier: www.niedersachsen-packt-an.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.