Kollenrott will Gunst der Stunde nutzen

Landtagswahl: Grünen-Abgeordnete bewirbt sich und hofft auf Direktmandat

Seit Oktober 2021 im Landtag: Die Grünen-Abgeordnete Marie Kollenrott aus Göttingen bewirbt sich in ihrer Partei für eine erneute Kandidatur.
+
Seit Oktober 2021 im Landtag: Die Grünen-Abgeordnete Marie Kollenrott aus Göttingen bewirbt sich in ihrer Partei für eine erneute Kandidatur.

Marie Kollenrott möchte im Landtag bleiben. Die Abgeordnete aus Göttingen bewirbt sich am 22. Januar bei der Wahlkreisaufstellung der Göttinger Grünen für eine erneute Landtagskandidatur.

Göttingen - Die Innen- und Rechtspolitikerin will im Wahlkreis 16 (ehemals 17) „Göttingen-Stadt“ im kommenden Oktober antreten. In diesem Wahlkreis rechnen sich die Grünen nach Wahlgewinnen bei der Kommunalwahl 2021 Chancen auf ein Direktmandat aus.

Die werden auch nicht dadurch gemindert, dass die Dauergewinnerin des Direktmandates und Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (SPD) nicht mehr zur Wahl antreten wird (wir berichteten).

„Mit meiner Bewerbung möchte ich meiner Partei und der Stadtgesellschaft ein Angebot für eine liberale Rechts- und Innenpolitik und konsequenten Klimaschutz machen“, sagt Marie Kollenrott. „Wir Grüne wollen in Niedersachsen wieder Verantwortung übernehmen und unser Bundesland klimaneutral, gerecht und vielfältig aufstellen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen.“

Klimakrise, soziale Spaltung und Ungerechtigkeit

Es gehe auch um die großen Fragen und Themen der Zeit wie Klimakrise, gesellschaftliche Spaltung und soziale Ungerechtigkeit. „Sie müssen zügig und kompetent bearbeitet werden.“ Laut Kollenrott wird die große Koalition in Niedersachsen „all diesen Herausforderungen nicht gerecht“. Als Beispiele nennt Kollenrott „die um Jahre verschleppte Energiewende oder eine zunehmend repressiven Innenpolitik“. Diese Fehlsteuerungen würden auch in Göttingen spürbar.

„Seit mehr als 18 Jahren mache ich Politik in der Region, insbesondere in der Stadt Göttingen. Es wäre ein Privileg für mich, mein buntes und weltoffenes Zuhause Göttingen als direkt gewählte Abgeordnete im kommenden Landtag vertreten zu dürfen.“

Marie Kollenrott war zuletzt Landratskandidatin der Göttinger Grünen und erzielte bei der Kommunalwahl 2021 in der Stadt Göttingen den Bestwert von 32,6 Prozent der Stimmen. Seit Oktober ist Kollenrott nach dem Wechsel grüner Fraktionsmitglieder – so auch von Stefan Wenzel – in den Bundestag in das Landesparlament nachgerückt. Dort ist sie Sprecherin für Recht und Verfassung, Innere Sicherheit und Sport ihrer Fraktion. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.