Vorsitzender sieht FDP in guter Position

Konstantin Kuhle bleibt Chef der Liberalen im Landkreis Göttingen

Konstantin Kuhle bleibt Göttinger FDP-Kreisvorsitzender.
+
Konstantin Kuhle bleibt Göttinger FDP-Kreisvorsitzender.

Der Kreisverband Göttingen-Osterode der FDP wählte am vergangenen Wochenende unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen und eines vom Gesundheitsamt genehmigten Hygienekonzepts in Hann. Münden turnusgemäß einen neuen Kreisvorstand.

Landkreis Göttingen – Dabei wurde der 32-jährige Rechtsanwalt und Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle aus Göttingen einstimmig als Kreisvorsitzender wiedergewählt.

Konstantin Kuhle zog ein positives Fazit zur Entwicklung der FDP im Kreis: „Der FDP-Kreisverband Göttingen-Osterode konnte zuletzt steigende Mitgliederzahlen vermelden. Dieser Zuspruch ist eine wichtige Motivation für die Kommunalwahl am 12. September, bei der die Freien Demokraten in möglichst vielen Gemeinden im Landkreis mit eigenen Listen antreten wollen.“

In einem Gespräch mit unserer Zeitung konkretisierte er die Aussage: „Wir werden wahrscheinlich alle Positionen auf den Listen besetzen.“ Ob die FDP mit eigenen Kandidatinnen und Kandidaten bei den Wahlen der wichtigen Positionen wie Landrat und Oberbürgermeister Göttingen ins Rennen gehen wird, ließ Kuhle noch offen.

Grundsätzlich verspürt Kuhle aber eine wachsende Bereitschaft vieler, sich an politischer Arbeit in der FDP beteiligen zu wollen. „Das ist sehr positiv.“

Die Kreis-Versammlung in Hann. Münden war entsprechend der aktuellen Pandemie-Lage auf die satzungsrechtlich notwendigen Punkte begrenzt worden. Unterstützt wird Kuhle durch die wiedergewählten stellvertretenden Kreisvorsitzenden Wolfgang Feike aus Duderstadt und Christiane Brunk aus Göttingen. Erstmals als stellvertretender Kreisvorsitzender wurde Lukas Germerott aus Osterode am Harz gewählt. Sigurd Hille aus Hattorf als Schatzmeister und Patrick Thegeder aus Göttingen als Schriftführer ergänzen den geschäftsführenden Vorstand. Komplettiert wird das Gremium durch die Beisitzer Dr. Hiltrud Sürmann (Göttingen), Mareike Röckendorf (Göttingen), Dr. Thomas Carl Stiller (Adelebsen), Dirk Peter Weiß (Hann. Münden), Lutz Rockendorf (Bad Sachsa), Annette Apel (Rosdorf ) und Jan Risting (Bovenden).

Über das Kreistagswahlprogramm werden die Mitglieder der Göttinger FDP am 26. Mai in einer digitalen Veranstaltung beraten. Über die Kandidaten zur Kreistagswahl am 12. September entscheiden die Liberalen am Samstag, den 29. Mai.

Und dabei geht die Liberalen einen neuen, „Open-Air“-Weg: Um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, findet die Versammlung unter freiem Himmel auf der Waldbühne Bremke statt. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.