Zwangspausen für Trucker

Kontrolle an der A7: Polizei stoppt bekiffte und betrunkene Lkw-Fahrer

+
Kontrolle an der Autobahn 7: Die Polizei nahm am Sonntag zahlreiche Fahrer unter die Lupe.

Erneut hat die Polizei am Sonntagabend Lkw-Fahrer entlang der Autobahn 7 in Südniedersachsen kontrolliert. Diesmal stoppte sie nicht nur betrunkene Fahrer, denn einer war offenbar bekifft.

Der absolute Spitzenwert wurde mit 2,28 Promille bei einem deutschen Lkw-Fahrer festgestellt. Ein weiterer Fahrer stand unter Drogen: Der Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Cannabis-Substanz THC sowie auf Amphetamine. Bei einem anderen Fahrer lag der Promillewert ebenfalls über 1,1 Promille.

Weitere Fahrer standen ebenfalls zum Teil deutlich unter Alkoholeinfluss. Insgesamt ordneten die Beamten bei 16 Betroffenen längere Pausen an.

Die Präventivkontrollen finden laut Polizei am Sonntag in den Abendstunden statt, weil ab 22 Uhr das Sonntagsfahrverbot endet und viele Lkw-Fahrer sofort auf die Strecke gehen.

Mehr als 180 standen unter Alkoholeinfluss 

Seit Anfang März hat die Polizei fast 1400 Fahrer unter die Lupe genommen. Mehr als 180 standen so stark unter Alkoholeinfluss, dass sie eine Zwangspause einlegen mussten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.