1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Konzert mit junger Kontrabassistin und dem Göttinger Symphonie Orchester im Deutschen Theater

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

die junge Kontrabassistin Antonia Hadulla
Gastiert in Göttingen: die junge Kontrabassistin Antonia Hadulla. © privat/nh

Göttingen – Die Kontrabassistin Antonia Hadulla war gerade 15 Jahre alt, als sie 2018 den Anton Rubinstein Wettbewerb. Jetzt gastiert die junge Virtuosin (Jahrgang 2002) in Göttingen.

Sie spielt am 20. Februar um 11 Uhr bei der „Sonntags-Matinee 4“ im Deutschen Theater mit dem Göttinger Symphonie Orchester (GSO). Dabei präsentiert die Künstlerin Nino Rotas „Divertimento concertante“ – eines der wenigen Werke für Solo-Kontrabass und Orchester. Bereits mit sieben Jahren lernte Antonia Kontrabass und spielte seit ihrer Kindheit im Mozarteum-Kinderorchester mit. Auch Klavier und Cello erlernte Ausnahmemusikerin, die aus Traunstein in Oberbayern stammt.

Außerdem auf dem Programm: drei meisterhafte Ouvertüren von Gioacchino Rossini (neu im Programm), Franz Schubert und Peter I. Tschaikowski.

Das Konzert wird von GSO-Chefdirigent Nicholas Milton geleitet und findet in Kooperation mit der Stiftung „Jugend musiziert Niedersachsen“ sowie mit Unterstützung der AKB Stiftung Einbeck statt. Tickets gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare