Wechsel im Gremium zum Jahreswechsel

Dr. Kreuzburg wird Chef im Ottobock-Beirat

Joachim Kreuzburg

Duderstadt. Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender der Göttinger Sartorius AG, wird neuer Vorsitzender des Beirates der Duderstädter Ottobock Firmengruppe.

Er wurde von den Gesellschaftern Professor Hans Georg Näder sowie Julia und Georgia Näder in das Amt berufen. Kreuzburg übernimmt das Amt zum Jahreswechsel von Bernhard Schadeberg. Der Chef der Krombacher-Brauerei hatte den Beirat aufgrund seines umfangreichen Engagements im eigenen Familienunternehmen Mitte des Jahres verlassen. Schadeberg bleibt der Familie Näder als langjähriger Freund und Leuchtturm des deutschen Mittelstandes erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Über die Berufung von Dr. Joachim Kreuzburg sagt Professor Hans Georg Näder: „Ich bin mit Dr. Kreuzburg seit vielen Jahren fachlich und freundschaftlich verbunden. Er ist die Top-Besetzung für den Vorsitz unseres Beirates.“

Dr. Joachim Kreuzburg ist seit 2012 Mitglied des beratenden Gremiums, dem auch Prof. Dr. Utz Claassen, Unternehmer aus Hannover, als Stellvertreter sowie Chad Floe, Investment Banker aus New York, angehören. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.