Kriegsende in Göttingen: Briten lösten die Amerikaner ab

Einen Schluck auf das Kriegsende: Das historische Fotodokument zeigt britische Soldaten am Gänseliesel in Göttingen im Frühjahr 1945. Foto: Imperial War Museum London/Städtisches Museum Göttingen/nh

Göttingen. Zum Zeitpunkt der Kapitulation am 8. Mai 1945 war der Krieg in Göttingen schon einen Monat vorbei. Die Amerikaner hatten die Uni-Stadt bereits am 8. April eingenommen.

Doch die Amerikaner blieben nicht lange in Südniedersachsen. Bereits am 20. April 1945 wurden sie von den Engländern abgelöst, heißt es in einem Beitrag von Prof. Dr. Peter Aufgebauer, dem Vorsitzenden des Geschichtsvereins Göttingen, zum Kriegsende in der Uni-Stadt. Vier englische Offiziere genügten, um mit den neu entstehenden deutschen Behörden die Administration von Stadt und Landkreis – zusammen 73 Gemeinden mit 180.000 Einwohnern – zu leiten. In dem Beitrag erinnert Dr. Aufgebauer auch an den Einmarsch der Amerikaner. Sie hatten Granaten abgefeuert, um zu testen, ob es Widerstand in Göttingen gibt – was nicht der Fall war. „Und so rollten ihre Panzer in das Zentrum vor, und statt Schüsse abzugeben, warfen sie Bonbons von ihren Fahrzeugen herab“, berichtet der Geschichtsvereins-Vorsitzende in seinem Beitrag.

An das Kriegsende vor 70 Jahren wird am Freitag, 8. Mai, mit einer Gedenkveranstaltung erinnert. Beginn ist um 18 Uhr am Gedenkstein für NS-Zwangsarbeiter. Dieser ist zwischen Göttinger Bahnhof und Lokhalle zu finden. Dazu lädt Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) ein.

Das Städtische Museum hat zahlreiche Fotodokumente in seinem Bestand, die an das Kriegsende erinnern. Das Museum ist dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.  

www.museum.goettingen.de

Das Ende des Zweiten Weltkrieges in der Region

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.