Tombola-Erlös

Künftiges Kinder-Hospiz Sternenlichter freut sich über großzügige Spende

Freude über die wichtige Unterstützung: (von links) Maren Iben und Gabriele Pfahlert (beide DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta), Dennis Deppe (stellvertretender Realmarktleiter), Evgenia Gatsioudi (Realmarktleiterin) und Frederike Klinge vom Kauf Park-Management.
+
Freude über die wichtige Unterstützung: (von links) Maren Iben und Gabriele Pfahlert (beide DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta), Dennis Deppe (stellvertretender Realmarktleiter), Evgenia Gatsioudi (Realmarktleiterin) und Frederike Klinge vom Kauf Park-Management.

Über eine Spende von 6114 Euro freuen durften sich die Verantwortlichen des geplanten Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter. Am Donnerstag wurde der Spendenscheck überreicht.

Göttingen – Das Geld stammt aus dem Erlös einer Tombola, die der Real-Markt im Göttinger Kauf Park mit Unterstützung des Center-Managements zugunsten von Sternenlichter veranstaltet hatte. „Die Tombola sollte dem guten Zweck dienen und darüber hinaus auf das geplante Kinder- und Jugendhospiz hinweisen“, sagte Realmarkt-Geschäftsführerin Evgenia Gatsioudi bei der Spendenübergabe. Ursprünglich habe die Tombola schon im vergangenen Jahr an einem verkaufsoffenen Sonntag stattfinden sollen, doch sei dieser wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Um auf Nummer sicher zu gehen, habe man sie nun Ende Oktober an einem Samstag veranstaltet. „Und die 6000 Lose waren noch vor dem eigentlich geplanten Ende der Tombola restlos vergriffen“, berichtete Gatsioudi. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und danken allen Helferinnen und Helfern sowie natürlich alle jenen, die Lose gekauft haben“, betonte Gabriele Pfahlert von der DRK-Schwesternschaft Georgia-Augusta, die das Kinder- und Jugendhospiz Sternenlichter später einmal betreiben wird. Entstehen wird die stationäre Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen am Helvesanger im Göttinger Ortsteil Grone. Für die bauliche Umsetzung des über sieben Millionen Euro teuren Projektes ist die Casa Gutingi Verwaltungs GmbH, eine Tochtergesellschaft der Sparkasse Göttingen, verantwortlich, die das Gebäude anschließend an die DRK-Schwesternschaft vermieten wird. Nach der Fertigstellung soll der Neubau auf insgesamt rund 1600 Quadratmetern zwölf Plätze für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 27 Jahren mit ihren Familien aus einem Einzugsgebiet von 150 Kilometern bieten. Mit dem Beginn der Bauarbeiten wird im kommenden Frühjahr gerechnet.

„Der Erlös der Tombola fließt in den Aufbau und die Ausstattung des Hospizes“, sagte Gabriele Pfahlert. Weil bei weitem nicht alle Kosten von den Krankenkassen übernommen werden, sei man sowohl für die Ausstattung als auch später für den Betrieb der Einrichtung auf Spenden angewiesen. Wer den Aufbau des Kinder- und Jugendhospizes Sternenlichter unterstützen möchte, kann sich online unter www.sternenlichter-goettingen.de/spenden über die vielfältigen Möglichkeiten informieren.  per

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.