Göttingen: Die Ergebnisse werden vorgestellt

Künstlerhaus Göttingen stellt Kunst von Kindern aus

Kunst von Kindern aus der Ausstellung „Erlebnis Kunst“ des Künstlerhauses Göttingen.
+
Kunst von Kindern aus der Ausstellung „Erlebnis Kunst“ des Künstlerhauses Göttingen.

Das Künstlerhaus Göttingen bietet mit seinen rund 15 Ausstellungen im Jahr Schülern die Möglichkeit, sich mit Formen der Gegenwartskunst auseinanderzusetzen.

Göttingen – Inspiriert durch ihre Entdeckungen in der jeweiligen Ausstellung, konnten sie nach Angaben des Künstlerhauses anschließend im Gewölbekeller des Künstlerhauses selbst tätig werden. In der ersten Ausstellung „Erlebnis Kunst“ am Sonntag, 30. August, ab 15 Uhr werden die Ergebnisse vorgestellt.

Die Eröffnung ist auch auf kuenstlerhaus-goettingen.de im Internet zu sehen. In neun Projekten zu Ausstellungen aus dem Programm des Künstlerhauses könnten Besucher erleben, wie die Schüler mit der Kunst umgegangen seien. Die drei Kunstvermittler des Künstlerhauses Georg Hoppenstedt (Künstler), Christel Irmscher (Künstlerin) und Pola Pretzsch (Kunsthistorikerin) hätten dabei versucht, Wege für die Beschäftigung mit Gegenwartskunst zu entwickeln.

Nach der Eröffnung kann die Ausstellung noch bis Sonntag, 27. September besucht werden. Dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 16 Uhr. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und das Einhalten des Mindestabstands ist Pflicht.

Das Künstlerhaus bittet um eine Anmeldung unter Tel. 05 51 /4 68 90 und per E-Mail an kuenstlerhaus.goettingen@t-online.de, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.