Kulinarische Beziehungspflege auf dem französischen Markt

+

Göttingen. Der Göttinger Markt steht in dieser Woche wieder ganz im Zeichen der französischen Trikolore: Käse aus der Auvergne und Savoyen, aus dem Pyrenäen und dem Jura, Crêpes und Elsässer Flammkuchen, Olivenbrot und Macarons, luftgetrocknete Wurst und Schinken.

An zwölf Ständen präsentieren Markthändler bis Samstag täglich von 10 bis 18 Uhr Köstlichkeiten aus dem Nachbarland. Neu im Angebot sind Nougats aus der Provence, die Eric Matuszczak feilbietet (Bild). Markt-Organisator Horst Brauner probierte gleich ein Stück der Leckerei aus Zucker, Mandeln, Honig und Eiweiß, wahlweise mit Erdbeer-, Kaffee-, Johannisbeeren oder Pistazienaroma.

Die Händler, so Brauner, seien bewegt gewesen von der Anteilnahme deutscher Kunden nach den Terroranschlägen von Paris. Im November hätten viele Rosen an den Ständen abgelegt. Als Universitätsstadt mit einer kulinarisch interessierten bürgerlichen Käuferschicht sei Göttingen ein gutes Pflaster für den französischen Markt: „Im November“, verspricht Brauner“, kommen wir wieder. Wir verkaufen nicht nur französische Lebensmittel, sondern sind auch ein Stück deutsch-französischer Beziehungskultur.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.