1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Kultur im Kreis Göttingen mit Fliegender Volksbühne und Comedy

Erstellt:

Von: Per Schröter

Kommentare

Landrat und Schirmherr Marcel Riethig (ganz links) und die Organisatoren Gregor Jess, Heide Stock und Sissi Karnehm-Wolf (vorne von links) vom Arbeitskreis Kultur im Kreis im Göttinger Land stellten mit Veranstaltern und Förderern das neue Programm vor. Sie halten Plakate hoch.
Landrat und Schirmherr Marcel Riethig (links) und die Organisatoren Gregor Jess, Heide Stock und Sissi Karnehm-Wolf (vorne von links) vom Arbeitskreis Kultur im Kreis im Göttinger Land stellten mit Veranstaltern und Förderern das neue Programm vor. © Per Schröter

Viel Kultur gibt es im Spätsommer im Landkreis Göttingen - dafür sorgt ein Arbeitskreis für den Landkreis.

Göttingen – Mit sechs hochkarätigen Konzerten und einmal Stand-Up-Comedy vom Feinsten geht die Veranstaltungsreihe „Kultur im Kreis“ in diesem Jahr in seine 16. Auflage.

Der für die Organisation zuständige Arbeitskreis, in dem sich sieben regionale Kulturinitiativen als Veranstalter zusammenschließen, hat auch diesmal wieder keine Mühen gescheut, um dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm zu präsentieren. Dabei gibt es für das Publikum wie immer neue Räume zu entdecken. So auch gleich bei der Auftaktveranstaltung am 25. August, wenn das Singer-Songwriter-Duo Christina Lux und Oliver George im „Paradies“ in Sieber bei Herzberg am Harz ihr Publikum mit berührender Musikalität und großer Spielfreude begeistern wollen.

Kultur im Kreis: Höhepunkt in Herberhausen

Einen der Höhepunkte gibt es am 10 September in Herberhausen, wo Michael Quast das Studio Klawunn in die Unterwelt verwandelt und im Alleingang und nur von Rhodri Britton am Flügel begleitet die Geschichte von Orpheus und Euridike aus Jaques Offenbachs komische Oper überraschend und neu erzählt.

Kultur im Kreis: Erstmalig in reformierter Kirche in Hann.Münden

Zum ersten Mal unter den Spielorten ist am 17. September die reformierte Kirche in Hann. Münden, wo Diseuse und Schauspielerin Alix Dudel ihre Zuhörer mit einem musikalisch-literarischen Programm und den Worten von Mascha Kaléko unterhalten wird.

„Auch in diesem Jahr hat Kultur im Kreis wieder eine spannende Auswahl von Künstlerinnen und Künstlern zu bieten“, betonte Landrat Marcel Riethig, der zum ersten Mal Schirmherr der Veranstaltungsreihe ist, bei der Programmpräsentation. Die besondere Atmosphäre der von lokalen Akteuren organisierten Veranstaltungen an bekannten und unbekannten Orten sei es, die den Reiz und den Charme dieser jährlich wiederkehrenden Reihe ausmache „und auf jeden Fall einen Besuch lohnt“.

Kultur im Kreis: Landrat Riethig dankt auch vielen Förderern und Sponsoren

Riethigs Dank galt den Vereinen und Institutionen vor Ort, „die mit ihrem unermüdlichen Engagement das Programm auf die Beine gestellt haben“, sowie den Förderern und Sponsoren wie den Sparkassen aus Hann. Münden, Göttingen, Duderstadt und Osterode, der VGH-Versicherung und dem Landschaftsverband Südniedersachsen. Nur durch deren Unterstützung sei es überhaupt möglich, Kultur im Kreis Jahr für Jahr aufs Neue zu veranstalten und die Eintrittspreise trotz der hochkarätigen Künstler auf einem niedrigen Niveau zu halten. (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare