Online-Aktion

Kurs des Göttinger KAZ: Teilnehmer lernen das Drucken

Das KAZ
+
Das KAZ lädt zum Online-Seminar ein.

Eine Einführung in eine Drucktechnik bekommen Interessierte am Montag, 19. April, bei einem Online-Seminar des KAZ in Göttingen.

Göttingen – Im Mittelpunkt steht ab 17 Uhr der „Gelli-Druck“ Etwa zwei bis drei Stunden werden die Teilnehmer mit einer synthetischen oder selbstgemachten weichen Druckplatte und Acrylfarben spielerisch Monotypien drucken und gestalten.

Dabei ist jeder Druck einzigartig. Durch Überlagerung mehrerer Motive und mit dem Einsatz verschiedenster Materialien als „Stempel“ und Schablonen, wie Naturmaterialien, Pappen, Verpackungsresten, entstehen tolle, überraschende Unikate.

Die Drucke können bei Projekten verwendet werden oder als kleines Kunstwerk für sich allein stehen. Diese Technik eignet sich besonders für Anfänger und Menschen, die kreativ experimentieren und den Kopf einmal loslassen wollen.

Eine Materialliste für den Einkauf gibt es nach Anmeldung. Materialien können nach Absprache auch gestellt werden.

Der Kurs soll auch für Menschen mit geringem Budget zugänglich sein. Deshalb kostet die Teilnahme nur drei Euro Mindestbeitrag. Die Veranstaltungsreihe wird durch den Landschaftsverband Südniedersachsen über das Programm „Niedersachsen dreht auf“ gefördert. (Bernd Schlegel)

Anmeldung und Kontakt: Anne Moldenhauer, Tel. 0171-5168935, E-Mail: malerei@annadianda.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.