L’Apothéose gewinnt „göttingen händel competition 2017“

+
Das Ensemble L’Apothéose.

Göttingen. Das 2015 gegründete Ensemble L’Apothéose hat den mit 5000 Euro dotierten „göttingen händel competition 2017“ gewonnen. 

Der Intendant der Händel-Festspiele, Tobias Wolff, und der künstlerische Leiter, Laurence Cummings, gaben den Preisträger auf dem Jacobi-Kirchhof in Göttingen bekannt. 

Außerdem erhielt das spanische Ensemble mit Laura Quesada (Traversflöte), Víctor Martinez (Violine), Carla Sanfélix (Violoncello) und Asís Márquez (Cembalo), dessen Ensemblename auf das erste gemeinsame Stück hinweist, einen Notengutschein im Wert von 1000 Euro im Rahmen des Bärenreiter Urtext-Preises. Darüber hinaus wird das Ensemble in das EU-geförderte Stipendienprogramm „eeemerging“ aufgenommen.

Die vier jungen Musiker, die bereits den zweiten Platz des Förderpreises Alte Musik des Saarlandes gewonnen haben, spielen Werke von den Anfängen des Barocks bis zum Ende der Klassik. Ihr Ziel ist es, dem Publikum mit einem ausdrucksstarken Spiel die in Musik vertonten Emotionen nahezubringen, heißt es in einer Beschreibung der Händel-Festspiele.

Der Publikumspreis ging das Schweizer Ensemble diletto musicale. Es hat sich auf die Wiederbelebung von Werken unbekannter oder vergessener Komponisten des Barocks spezialisiert. Eingebettet war die unter freiem Himmel stattfindende Preisverleihung in der Göttinger Fußgängerzone in die Eröffnung der Händel-Festspiele 2017.

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler lobte, mit den Festspielen besitze die Stadt „ein großartiges internationales musikalisches Markenzeichen“.

Festspielintendant Tobias Wolff wies darauf hin, dass der Wettbewerb der acht Nachwuchsensembles erstmals in neuer Form durchgeführt worden sei. Zuvor firmierte er als Wettbewerb „Göttinger Reihe Historischer Musik“. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Göttinger Händel-Gesellschaft und dem Unternehmen Sartorius.

Der künstlerische Leiter, Laurence Cummings betonte das „unglaublich höchste Niveau“ der Musik. Wer Interesse hat, kann die Gewinner der „göttingen händel competition“ noch am Montag, 15. Mai, um 19.30 Uhr im Welfenschloss Hann. Münden erleben. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.