1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Landesbus ins Untereichsfeld: Mehr Haltestellen unterwegs

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Einer der drei neuen Überlandbusse, der künftig auf der Strecke zwischen Göttingen und Duderstadt stündlich zum Einsatz kommt.
Landesbus: Er pendelt seit drei Jahren zwischen Göttingen und Duderstadt.  © Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen/nh

Ein Landesbus pendelt seit drei Jahren zwischen Göttingen und Duderstadt. Ab August werden unterwegs mehr Haltestellen angefahren.

Göttingen/Duderstadt – Seit drei Jahren verbindet der Landesbus L 160 täglich im Stunden-Takt Göttingen mit Duderstadt. Mit dem ersten großen Fahrplanwechsel auf der Linie zum 1. August bedient der Bus unterwegs mehr Haltestellen.

Darauf weist der Zweckverband Verkehrsverbund Südniedersachsen (ZVSN) hin. Bislang stoppt der Bus zwischen Göttingen und Duderstadt nur in Ebergötzen. Künftig hält er unterwegs auch in Waake. Zudem werden montags bis freitags in den Abendstunden sowie samstags, sonntags und an den Feiertagen auch die Haltestellen Ebergötzen-Kirche, Ebergötzen-Schule und Ebergötzen-Königsberger Straße bedient.

Der Landesbuslinie, die vom Land Niedersachsen jährlich mit einer sechsstelligen Summe unterstützt wird, fährt montags bis samstags zwischen 5 und 22 Uhr sowie sonntags zwischen 7 und 22 Uhr. Die Relation zwischen Göttingen und dem Untereichsfeld kam die Förderung in Betracht, weil damit Duderstadt als Mittelzentrum ohne Schienenanschluss besser an das Oberzentrum angebunden wird.

Der Fahrplan der Linie 160 liegt zudem in neuem Design vor. Der Plan ist farbig hinterlegt, hat eine größere Schriftart und so besser lesbar. Weitere Infos gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare