Landeswettbewerb: Junge Leute kämpfen um Gastronomie-Meistertitel

+
Will die Jury überzeugen: Koch Hans Töllner tritt beim Landeswettbewerb in Göttingen an.

Göttingen/Hann. Münden. Fast 60 junge Leute aus ganz Niedersachsen kämpfen derzeit in Göttingen um die Landesmeistertitel in den gastronomischen Ausbildungsberufen.

Mit dabei ist auch Koch Hans Töllner vom Flux Biohotel im Werratal bei Hann. Münden. Er tritt für die Göttinger Berufsbildenden Schulen (BBS) Ritterplan bei der Landesmeisterschaft an. Wie die anderen Köche muss er ein dreigängiges Menü mit Wolfsbarschfilet als Vorspeise, Kalbsrücken und Kalbsschulter als Hauptgang sowie Limetten-Quarkmus als Nachspeise zaubern.

Mehrfach hat der 21-Jährige, der inzwischen ausgelernt und als Angestellter in dem Hotel arbeitet, die Zubereitung geübt. Gekocht wird jeweils für sechs Personen. Dabei darf der Wareneinsatz 13 Euro pro Person nicht übersteigen.

Neben den Köchen müssen sich auch die Ausbildenden anderer Gastronomie-Berufe den strengen Jury-Augen stellen. Bei den Restaurantfachleuten tritt Julia Volmer vom Hotel Freigeist aus Einbeck an. Bei den Hotelfachleuten, deren Prüfung teilweise in einem Hotel stattfindet, will Nicholas Krenzel vom Hotel Freizeit In aus Göttingen im Wettbewerb ganz weit vorn landen. Sie werden die Menüs der Köche ausgewählten Gästen servieren.

Landeswettbewerb: Junge Leute kämpfen um Gastronomie-Meistertitel

Bei den Fachleuten für Systemgastronomie vertritt Joanna Bollig von der Göttinger Feinbäckerei Thiele die BBS Ritterplan.

Wie der Jury die Leistungen des gastronomischen Nachwuchses gefallen haben, erfahren die Teilnehmer erst am Freitag in den Nachmittagsstunden. Dann werden die Sieger im Hotel Freizeit In ausgezeichnet. Die Erstplatzierten werden Niedersachsen dann beim Bundeswettbewerb vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.