1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Landkreis Göttingen holt Preis „Klima kommunal“

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Klimaschutzpreis für den Landkreis Göttingen: Dieser wurde von Staatssekretär Frank Doods (links) in Hannover überreicht. Bei der Verleihung waren unter anderem Kreisrat Marcel Riethig (2.v.r.) und Erste Kreisrätin Doreen Fragel (3.v.r.) dabei.
Klimaschutzpreis für den Landkreis Göttingen: Dieser wurde von Staatssekretär Frank Doods (links) in Hannover überreicht. Bei der Verleihung waren unter anderem Kreisrat Marcel Riethig (2.v.r.) und Erste Kreisrätin Doreen Fragel (3.v.r.) dabei. © Stefan Koch/KEAN/nh

Der Landkreis Göttingen holt mit zwei Projekten den Preis „Klima kommunal“ des Landes Niedersachsen. Dafür fließt ein Preisgeld von 20.000 Euro.

Göttingen – Das ist ein echter Erfolg für den Landkreis Göttingen: Er wurde für zwei Projekte mit dem Preis „Klima kommunal“ des Landes Niedersachsen ausgezeichnet, der alle zwei Jahre vergeben wird.

Klimapreis für den Landkreis Göttingen: Berater vor Ort

Besonders gut gefiel den Juroren das umfangreiche Klimaschutzprogramm mit Beratern vor Ort und der „Klima-Check in Beschlussvorlagen“. Dabei werden alle Entscheidungen in den kommunalen Parlamenten auf ihre Folgen für das Klima überprüft. Der Landkreis Göttingen darf sich damit offiziell als „Niedersächsische Klimakommune 2022“ bezeichnen. Mit diesem Prädikat wurde auch die Gemeinde Wahrenholz im Landkreis Gifhorn „Ökologisches Heizungskonzept neue Dorfmitte“ ausgezeichnet. Beide Kommunen erhielten jeweils 20 000 Euro Preisgeld.

Neben den Klimakommunen wurden die Gemeinde Alfhausen (Projekt Grünes Dorf), die Gemeinde Bad Zwischenahn (Regionales Freiflächenenergiekonzept), die Region Hannover (Dach-Solar-Richtlinie), die Stadt Neustadt am Rübenberge (Starkregenrisikomanagement) und der Landkreis Schaumburg (Modellprojekt Bad Nenndorf) für ihre Leuchtturmprojekte mit jeweils 10 000 Euro ausgezeichnet. Den ebenfalls mit 10 000 Euro dotierten Zukunftspreis erhielt die Stadt Braunschweig für ihr „Integriertes Klimaschutzkonzept 2.0 – Braunschweig klimaneutral machen“.

Klimapreis für den Landkreis Göttingen: Lob vom Staatssekretär

„Das Engagement niedersächsischer Kommunen im Klimaschutz und der Klimafolgenanpassung ist wirklich beeindruckend. Initiativen im Bereich Wärmeplanung, klimafreundliche Mobilität, Bildung und umfangreiche Klimaschutzkonzepte: Es ist deutlich spürbar, wie präsent und fest verankert das Thema Klimaschutz in allen kommunalen Handlungsfeldern ist“, sagte Umwelt-Staatssekretär Frank Doods.

Klimapreis für den Landkreis Göttingen: Wettbewerb läuft alle zwei Jahre.

Die niedersächsischen kommunalen Spitzenverbände und das niedersächsische Umweltministerium richten den Wettbewerb „Klima kommunal“ seit 2010 alle zwei Jahre aus. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen ist für die Organisation des Wettbewerbs verantwortlich. Ziel ist es, die vielen kreativen und innovativen Klimaschutzaktivitäten im Land einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und das kommunale Engagement zu würdigen. In diesem Jahr haben sich 38 Kommunen mit 46 Projekten an dem Wettbewerb beteiligt. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare