Beamte raten zu besonderer Vorsicht

Falsche Polizisten rufen erneut bei Opfern in Göttingen und Adelebsen an

+
Im Landkreis Göttingen riefen erneut falsche Polizisten an. (Symbolbild)

Göttingen/Adelebsen. Schon wieder gibt es zahlreiche Anrufe von angeblichen Polizisten bei möglichen Opfern in Göttingen und Adelebsen. Die gute Nachricht: Alle Angerufenen legten auf.

Deshalb kam es laut Polizei nicht zu einem finanziellen Schaden. Die Ermittler der Göttingen Polizei schließen jedoch nicht aus, dass die Betrüger ihre Anrufserie solange weiter fortsetzen werden, bis sie am Ende doch noch zum „finanziellen Erfolg“ kommen.

In den Anrufen tischen die Betrüger oft frei erfundene polizeiliche Informationen oder Geschehnisse auf, um die Angerufenen psychisch unter Druck zu setzen oder so sehr zu verunsichern, dass es schließlich zu einer Übergabe von Geld oder Wertsachen kommt. Die Ermittler raten angesichts der aktuellen Serie von Anrufen zu besonderer Vorsicht. 

Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.