Modernisierung und energetische Sanierung in Groß Schneen, Bovenden und an den Berufsschulen

Landkreis Göttingen steckt in den Ferien sechs Millionen Euro in Schulen

Erneuerung für 800.000 Euro: Die Rondellfassade der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen. Auf dem Bild von links Schulleiter Jens Haepe, Göttingens Erste Kreisrätin Christel Wemheuer, Bauleiterin Erika Falk und Hartmut Becker, Leiter des Amtes für Gebäudemanagement. Foto: Papenheim

Der Landkreis Göttingen investiert rund sechs Millionen Euro, um in den Sommerferien mehrere Schulen zu modernisieren und energetisch zu sanieren.

Einen Schwerpunkt der Arbeiten bildet die Car-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen.

Erste Kreisrätin Christel Wemheuer stellte die umfangreichen Arbeiten am Dienstag mit Hartmut Becker vom Amt für Gebäudemanagement, Bauleiterin Erika Falk und Schulleiter Jens Haepe vor.

Allein die Sanierung der urheberrechtlich geschützten Rondellfassade schlägt mit 800.000 Euro zu Buche. Vor der Erneuerung der Fenster und des Sonnenschutzes musste der Architekt, der die Schule 1979 geplant hatte, um seine Einwilligung gebeten werden. Die energetische Sanierung soll sich innerhalb von sieben Jahren rechnen, sagte Becker. Bisher kostete es 70.000 Euro jährlich, die Schule zu erwärmen. Diese Kosten sollen spürbar gesenkt werden.

Bereits in den Osterferien war in einem Ringtausch in der früheren Schulbücherei das neue Lehrerzimmer eingerichtet worden. In ihm finden jetzt alle 70 Pädagogen, die mehr als 600 Schüler in 27 Klassen unterrichten, Platz. Das alte, beengte Lehrerzimmer ist jetzt Computerraum und der frühere Computerraum Bücherei. Der Ringtausch kostete 95.000 Euro.

An der Göttinger Arnoldischule (Berufsbildende Schulen I) lässt der Landkreis in den Ferien für 500.000 Euro in einem zweiten Bauabschnitt Fassaden und Fenster sanieren. Weitere 160.000 Euro fließen in die Erneuerung der Sicherheitsbeleuchtung und für 25.000 Euro wird ein barrierefreier Zugang zur Aula geschaffen.

Die BBS II in der Godehardstraße bekommt für 180.000 Euro eine neue Fernwärmeübergabestation. Die BBS III am Ritterplan erhält für 500.000 Euro eine neue Beleuchtung und Akustikdecken.

Auch an der Integrierten Gesamtschule in Bovenden lässt der Landkreis Göttingen für 85.000 Euro die Beleuchtung in der Aula und in Fluren auf stromsparende LED-Technik umstellen. Die Sanierung der Schülertoiletten schlägt mit 40.000 Euro zu Buche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.