Bahn-Strecke Nordhausen-Erfurt ist gesperrt

Lastwagen rammt Unterführung

Polizeieinsatz: Nach dem Unfall musste die Bahn-Unterführung gesperrt werden. Foto: dpa

Göttingen/Nordhausen. Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Ober- und Niederspier ist die Bahnstrecke von Nordhausen nach Erfurt für den Bahnverkehr gesperrt.

Kurz nach 12 Uhr war am Mittwoch ein Lastwagen in eine Bahnunterführung gefahren und dort steckengeblieben. Fahrer und Beifahrer des Lastzuges wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt.

Da zurzeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Statik der Unterführung durch den Aufprall in Mitleidenschaft gezogen wurde, musste der Zugverkehr eingestellt werden.

Vor Ort laufen die Untersuchungen zum Hergang des Unglücks, wie die Polizei in Nordhausen mitteilt. (tko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.