Spendenaktion

Laufen fürs Leben: Rundenrekord sichert Schwestern-Stelle

+
Rund 2000 Läufer hatten sich im Mai auf die Strecke gemacht und erliefen rund 13.700 Euro an Spenden.

Göttingen. 27.619 Runden sind es geworden beim „dritten Göttinger Lauf gegen Krebs, Laufen fürs Leben“ – Rundenrekord. Mit den so 13.700 Euro zusammengekommenen Spenden ist die der Stelle der „ambulanten Breast and Cancer Care Nurse“, einer speziellen Krankenschwester für Brustkrebs-Erkrankte an der Universitätsmedizin Göttingen für ein weiteres Jahr gesichert.

Rund 2000 große und kleine Läufer hatten im Mai die fast 14.000 Euro erlaufen. Während einer Spendenübergabe konnte das Universitäts-Krebszentrum Göttingen nun einen Scheck in Empfang nehmen. Hinzu kommen noch einmal rund 9000 Euro durch das Fundraising der UMG für die Stelle der aBCCN. „Alle Spendengelder kommen uneingeschränkt der Fortsetzung der Stelle der ambulanten Breast and Cancer Care Nurse zugute“, sagt Margitta Degener, Vorsitzende von des Vereins Horizonte, Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen. Prof. Dr. Lorenz Trümper, Direktor des UniversitätsKrebszentrums an der UMG bedankte sich bei allen Unterstützern und erklärte: „Es sind aber noch dringend weitere Spenden notwendig, um die Stelle auch längerfristig abzusichern.“

Stelle gesichert: Dr. Thomas Rohark, Prof. Lorenz Trümper, Margitta Degener, Andrea Schmidt-Schweda und Gabriele Schreiber mit dem Spendenscheck. 

Andrea Schmidt-Schweda arbeitet seit 2014 als ambulante Breast and Cancer Care Nurse. „Ich kümmere mich um die Fragen und Sorgen, die die Patientinnen nicht mit dem klinischen Personal besprechen können. Das Wichtigste ist, immer ein offenes Ohr zu haben. Für ein Gespräch ist oft wenig Zeit. Dafür bin ich da“, so Schmidt-Schweda. Sie vermittelt auch bei sozialrechtlichen Fragen an den Sozialdienst der UMG, weist auf Angebote der Psychoonkologie, Ergo- oder Kunsttherapie hin, hilft bei Fragen zu richtiger Ernährung oder Sportangeboten und vermittelt Schminkkurse für an Brustkrebs erkrankte Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.