Lesung in Göttingen

Autorin Irene Dische mit ihrer Demontage Amerikas live im Alten Rathaus

+
Irene Dische stellt „Schwarz und Weiß“ in Göttingen vor.

Göttingen. Prominenz heute, 12. April, ab 20 Uhr im Alten Rathaus: Autorin Irene Dische ist zu Gast. Schauspieler Sylvester Groth (Inglorious Bastards) liest. Es gibt noch Karten. 

Der Termin für diese Lesung passt: Gerade hat Donald Trump - natürlich per Twitter - Assad und Putin mit einem Vergeltungsschlag für den Gasangriff gedroht. Irene Dische, heute abend im Alten Rathaus zu Gast, hat lange vor dieser Drohung mit dem Amerika abgerechnet. Schriftlich auf 490 Seiten in ihrem Roman „Schwarz und Weiß“.

In der Hauptrolle steht eine Familie um Lili und Duke und deren Abstieg, alles andere als eine Bilderbuchfamilie. Die scharfzüngige, lästernde Sartirikerin Irene Dische lässt nicht viel Gutes an den Vereinigten Staaten. Bei aller Kritik, bei allem Pessimismus unterhält die Autorinmit ihrem Buch.

"Schwarz und Weiß": Gute Kritik für Autorin Irene Dische

Die „Süddeutsche Zeitung“ nennt das Buch deshalb treffend einen „brutalen Spaß“. Am Donnerstag, 12. April 2018, ist die amerikanische Autorin um 19 Uhr im Alten Rathaus zu Gast - auf Einladung des Literarischen Zentrums und Göttinger Literaturherbst.

Sylvester Groth, bekannt aus Filmen wie "Inglorious Basterds", "Fargo" oder "Der Vorleser", liest aus der deutschen Übersetzung. Den Abend moderiert Claudia Christophersen (NDR). Die Veranstaltung im Alten Rathaus wird von „NDR Kultur“ aufgezeichnet und am Sonntag, 15. April, um 20 Uhr in der Sendung „Sonntagsstudio“ ausgestrahlt.

Aber: Wer live dabei sein möchte, kann das tun, denn es gibt noch Karten an der Abendkasse, für zwölf (ermäßigt) und 14 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.