Kinder- und Jugendprogramm

Literarisches Zentrum in Göttingen: Junge Leute für Bücher und Schreiben begeistern

Literarisches Zentrum: Marisa Rohrbeck ist verantwortlich für das Kinder- und Jugendprogramm.
+
Literarisches Zentrum: Marisa Rohrbeck ist verantwortlich für das Kinder- und Jugendprogramm.

Schülerinnen und Schüler für Literatur, Lesen und Schreiben begeistern – nicht mehr und weniger wollen die Macherinnen des Kinder- und Jugendprogramms im Literarischen Zentrum Göttingen, das mit vielen Schulen in der Region kooperiert.

Betreut wird das Programm von Marisa Rohrbeck, Gesa Husemann gestaltet den „jungen Bereich“ Weltenschreiber. Und es funktioniert auch in der Corona-Pandemie mit all deren Einschränkungen und Regelungen – also auch Wechsel-, Home-Unterricht und Schulschließungen. Wie? Auch darüber gibt das in leichtem hellblau gehaltenen Sommerprogramm Aufschluss: „analog & digital“.

„Mit den erneuten Schulschließungen im Frühjahr haben wir das Kinder- und Jugendprogramm ins Digitale übersetzt, um auch in diesen schwierigen Zeiten Kindern und Jugendlichen inspirierende Begegnungen mit Literatur zu ermöglichen“, sagt Marisa Rohrbeck.

Sie übrigens war zunächst gar nicht so angetan von digitalen Angeboten und stattdessen überzeugt davon, dass Literaturvermittlung an Schulen live und in Präsenz prima klappt. Heute, nach einigen Veranstaltungen mit Schülern, die im Klassenraum oder zu Hause vor dem Bildschirm saßen, sagt Rohrbeck: „Es läuft gut, wir erreichen die Schülerinnen und Schüler. Sie sind hungrig auf neue Impulse und haben viel Gesprächsbedarf.“

So wurden kürzlich drei Lesungen mit der Autorin Uticha Marmon in drei 4. Klassen, die aktuell im Wechselunterricht beschult werden, aus der Regenbogenschule Elliehausen gestartet. Der Aufwand war groß, aber lohnte sich: „Die Autorin, sowie die Kinder im Homeschooling und die Kinder im Klassenzimmer wurden per Zoom zusammengebracht“, berichtet Marisa Rohrbeck.

Die Kinder- und Jugendprogramm-Macherin im Literarischen Zentrum zaubert auch ein spannendes, interaktives Ding für Schüler aus dem digitalen Hut: Mit dem Autor Martin Schäuble lief ein „asynchrones aber trotzdem interaktives Videoformat“, wie Rohrbeck beschreibt. Mit dabei waren Schülerinnen und Schüler der Goetheschule Einbeck. Sie konnten nach einer ersten Videolesung Fragen an den Autor schicken, die von Martin Schäuble dann in einem zweiten Video, moderiert durch drei Schülerinnen, beantwortet wurden.

Und die Göttinger Literaturhaus-Verantwortlichen wirken sogar über Südniedersachsen hinaus: Digitale Schreibwerkstätten mit dem Slampoeten Dalibor Markovic laufen in einer Schule in Hannover und Hildesheim.

Auch ein digitaler Lyrik-Workshop für junge Schreibende lief vor den Osterferien. „Die Teilnehmer konnten im Göttinger Stadtgebiet unsere LitKits finden, – Lyrikbaukästen mit denen Lyrik selbst erfahrbar wird.“

Mut macht Marisa Rohrbecke auch: Obwohl die Schülerinnen und Schüler zurzeit digital und online überfüttert werden, Lehrer zunehmend Probleme haben, sie zu Hause per Homeschooling zu erreichen, funktioniert das mit dem Jugendliteraturprogramm. Vielleicht auch, weil wir eine Abwechslung im Unterricht bieten“, sagt Rohrbeck und ergänzt: „Das ist wirklich schön und motiviert zum Weitermachen.“

Mehr über das Literarische Zentrum Göttingen, das Sommer-Programm, inklusive Kinder- und Jugendprogramm sowie Weltenschreiber: literarisches-zentrum-goettingen.de

Von Thomas Kopietz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.