Gemeinsamer Preis von Göttingen und Partnerstadt Thorn

Literatur-Auszeichnung für Christoph Hein und Szczepan Twardoch 

+
725 Kilometer bis zur Göttinger Partnerstadt: Das Schild befindet sich an den Schillerwiesen. 

Die Gewinner des Samuel-Bogumil-Literaturpreises stehen fest. Er geht in diesem Jahr an den deutschen Schriftsteller Christoph Hein und den polnischen Autoren Szczepan Twardoch.

Der Preis wird am Sonntag, 9. Juni, in Göttingens Partnerstadt Thorn (Torun) verliehen. Mit dem Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis werden Autoren geehrt, deren Wort Ideale und Werte schafft, die Menschen, Gesellschaften und Nationen zum gemeinsamen Gespräch führen. 

Die Einrichtung des gemeinsamen Literaturpreises wurde 1996 beschlossen. Er wird abwechselnd in Göttingen und Thorn verliehen wird und ist mit 5000 Euro dotiert.

Christoph Hein ist ein Schriftsteller aus Sachsen. 

Christoph Hein (75) kam in Heinzendorf in Schlesien zur Welt. Nach Kriegsende zog dessen Familie nach Bad Düben bei Leipzig, wo Hein aufwuchs. Ab 1967 studierte er an der Universität Leipzig Philosophie und Logik und schloss sein Studium 1971 an der Humboldt Universität Berlin ab. 

Von 1974 bis 1979 arbeitete Hein als Hausautor und Dramaturg an der Volksbühne Berlin. Der Durchbruch gelang dem Autoren 1982/83 mit seiner Novelle „Der fremde Freund/Drachenblut“. Der Schriftsteller aus Sachsen ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Sächsischen Akademie der Künste.

Der Autor Szczepan Twardoch aus Schlesien wird ebenfalls ausgezeichnet.

Szczepan Twardoch (Jahrgang 1979) ist nach der Meinung von Kritikern einer der herausragenden Autoren der polnischen Gegenwartsliteratur. Mit „Morphin“ gelang ihm 2012 der Durchbruch. 

Das Buch wurde mit dem Polityka-Passport-Preis ausgezeichnet und als erstes seiner Werke ins Deutsche übersetzt, Kritik und Leser waren begeistert. Der Autor zählt zur Minderheit der (polnischen) Schlesier und pflegt in seiner Familie die schlesische Sprache. Szczepan Twardoch lebt in Pilchowice/Schlesien. Weitere Infos gibt es im Internet unter lindepreis.goettingen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.