1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Zur Unterstützung der Kulturarbeit: Literaturhaus Göttingen sucht Paten für 120 Stühle

Erstellt:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

Das Göttinger Literaturhaus an der Nikolaistraße in der Innenstadt.
Göttinger Literaturhaus: Leute, die die Kulturarbeit dort unterstützen wollen, können nun sogenannte Stuhlpaten werden. © Thomas Kopietz

Menschen, die die Kulturarbeit des Literaturhauses Göttingen unterstützen möchten, können ab sofort „Stuhlpaten“ werden.

Göttingen –Vor rund vier Monaten eröffnete das Literaturhaus in der Göttinger Nikolaistraße. Nun sucht das Haus „Stuhlpaten“. Sie sollen durch den symbolischen Kauf eines Stuhls die Kulturarbeit des Hauses unterstützen, teilen das Literarische Zentrum Göttingen und der Göttinger Literaturherbst als Träger nun mit.

Stuhlpatenschaften seien eine schöne Geschenkidee für literaturbegeisterte Menschen in der Familie oder im Freundeskreis, heißt es. Unternehmen könnten sich etwa durch die Übernahme einer ganzen Stuhlreihe nachhaltig für die Kultur engagieren. Eine Stuhlpatenschaft beginne bei 100 Euro, insgesamt 120 Stühle seien zu vergeben.

Literaturhaus Göttingen: 120 Stühle stehen für eine Patenschaft bereit

Im Göttinger Literaturhaus finden regelmäßig Lesungen, Podiumsdiskussionen, aber auch Workshops für Erwachsene, Kinder und Jugendliche statt.

Ende Oktober beginnt zudem der beliebte Göttinger Literaturherbst, für den bereits schon jetzt mehr als 3.000 Tickets verkauft wurden. Das zehn Tage andauernde Literaturfestival wirdjährlich im Anschluss an die Frankfurter Buchmesse organisiert. (mzi mit epd)

Auch interessant

Kommentare