Info-Abend

Live-Hacking in der Göttinger Lokhalle: Im Netz drohen viele Gefahren

+
Die Lokhalle in Göttingen: Hier findet am Dienstag der Info-Abend zum Thema 

Göttingen – Zuschauer können in der Göttinger Lokhalle live erleben, welche Gefahren ihnen durch Cyber-Kriminelle im Internet drohen. Zu dem Info-Abend lädt das Niedersächsische Innenministerium ein.

Die Veranstaltung, die am Dienstag, 8. Oktober, um 17 Uhr beginnt, ist Teil der landesweiten Cybersicherheitskampagne „Online? Aber sicher? Live-Hacking // Security Expo“. Die Besucher erwartet ein Einblick in die Arbeit moderner Hacker bei einem interaktiven „Live-Hacking“.

Es besteht zudem die Möglichkeit, verschiedenen Experten aus Verbänden, Vereinen und staatlichen Institutionen bei der „Security Expo“ Fragen rund um das Thema Informationssicherheit zu stellen. Die Interessierten können sich zudem über private sowie staatliche Konzepte und Maßnahmen für mehr Sicherheit im Umgang mit dem Internet zu informieren.

Moderator Andreas Kuhnt

Zu Beginn der Veranstaltung führt NDR-Radiomoderator Andreas Kuhnt in einer Gesprächsrunde mit dem Göttinger Polizeipräsidenten Uwe Lührig und Christian Schmetz, Erster Stadtrat der Stadt Göttingen, in das Thema ein.

„Cybersicherheit geht uns alle an. Dinge wie der Behördengang, das Einkaufen oder die Reisebuchung werden heute immer häufiger digital erledigt“, macht Innenminister Boris Pistorius (SPD) deutlich und unterstreicht die Bedeutung der Kampagne. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.