Schwierige Bergung

Mann bei Baumfällarbeiten im Reinhäuser Forst schwer verletzt

+
Schwierige Bergung: Durch das Unterholz mussten Feuerwehr-Helfer und Rettungssanitäter einen Waldarbeiter tragen, der sich im Reinhäuser Forst schwer verletzt hatte.

Reinhausen. Bei einem Arbeitsunfall im Reinhäuser Forst im Landkreis Göttingen ist am Dienstagmittag ein Waldarbeiter schwer verletzt worden. Der Transport des Verletzten gestaltete sich äußerst schwierig.

Gegen Mittag waren bei Baumfällarbeiten an einem steilen Hang Teile einer gefällten Buche auf einen Arbeiter gestürzt. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen, vermutlich einen Beinbruch.

Nach der Alarmierung der Feuerwehren aus den Gleichener Ortsteilen Bremke und Reinhausen mussten sich die Einsatzkräfte zunächst zu dem verletzten Mann vorarbeiten. „Es war sehr schwierig, den Mann in dem steilen, rutschigen Gelände zum Rettungswagen zu bringen“, sagte anschließend der Sprecher der Feuerwehr, Horst Fädrich.

Waldarbeiter mussten Buschwerk an dem Hang entfernen, damit die Helfer den Mann zum Rettungswagen tragen konnten. „Das hat etwa eine Stunde gedauer“, sagte Fädrich nach dem Einsatz.

Vor Ort waren neben Rettungssanitätern auch Polizeibeamte.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.