Nachfolger für Klaus Hoffmann

Martin Rudolph rückt an die Spitze der Südniedersachsen-Stiftung

+
Führungswechsel bei der Südniedersachsen-Stiftung: Dr. Martin Rudolph (Mitte) übernahm das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Klaus Hoffmann (links). Zur Wahl gratuliert Landrat Bernhard Reuter.

Göttingen. Dr. Martin Rudolph ist neuer Vorstandsvorsitzender der Südniedersachsen-Stiftung.

Die Mitglieder des Stiftungsrates haben den Leiter der Göttinger Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer (IHK) am Mittwoch einstimmig gewählt. Dr. Rudolph löst Klaus Hoffmann ab, der den Stiftungsvorsitz Anfang März nach vier Jahren aus familiären Gründen niedergelegt hatte.

„Die einzigartige Konstruktion der Stiftung mit den drei Säulen Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen bietet eine hervorragende Plattform, um Südniedersachsen strategisch weiterzuentwickeln. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen Akteuren“, sagte Rudolph im Anschluss an seine Wahl. Er war bereits seit Gründung der Stiftung sehr eng in deren Arbeit eingebunden – viele Jahre als Mitglied des Stiftungsrats und des Verwaltungsausschusses sowie in der SNIC-Steuerungsgruppe und im Lenkungsausschuss des Welcome Centre.

„Mit Dr. Martin Rudolph haben wir einen exzellenten und gut vernetzten Fachmann für den Vorstandsvorsitz der Stiftung gewinnen können“, betonte der Vorsitzende des Stiftungsrats, Göttingens Landrat Bernhard Reuter.

Hoffmann wurde beim Unternehmertag in der Osteroder Stadthalle verabschiedet. „Klaus Hoffmann hat maßgeblich dazu beigetragen, die Arbeit der Stiftung weiter zu professionalisieren und deren wichtigen Strukturprojekte nachhaltig zu verankern“, lobte Landrat Reuter die Verdienste des langjährigen GWG-Geschäftsführers um die Stiftung.

Neben der Wahl von Dr. Martin Rudolph zum Vorstandsvorsitzenden standen am Mittwoch zwei weitere Personalien auf der Agenda des Stiftungsrats: Als weiteres Vorstandsmitglied wählten die Mitglieder Dr. Jochen Kuhl, Geschäftsführer der Dr. Kuhl Unternehmensberatung GmbH, aus Hardegsen. Er soll sich im fünfköpfigen Stiftungsvorstand schwerpunktmäßig um den Bereich Digitalisierung kümmern. Vervollständigt wird das Gremium durch Mascha Albrecht, Lars Obermann und Jens M. Wellbrock.

Zudem nahmen die Mitglieder des Stiftungsrats Dr. Marc Hudy, den neuen Präsidenten der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, in ihre Reihen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.