1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

In Stadt und Landkreis Göttingen wird die Maskenpflicht ab sofort angepasst

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

Die Mehrheit der Deutschen kritisiert den Schritt, die generelle Maskenpflicht aufzuheben.
Die Maskenpflicht in Stadt und Landkreis Göttingen wurde angepasst. Nur zu Wochenmarkt-Zeiten muss eine FFP2-Maske in den entsprechenden Bereichen getragen werden. © Marijan Murat/dpa

Die Maskenpflicht in Stadt und Landkreis Göttingen ist seit Freitag, 18. März, angepasst. Eine FFP2-Maske ist nur noch auf den Wochenmärkten Pflicht.

Göttingen – Die teilte das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen mit. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss demnach ab sofort nur noch auf dem Göttinger Wochenmarkt zu dessen Öffnungszeiten getragen werden.

In Bovenden, Duderstadt, Hann. Münden und Osterode am Harz gilt diese Regelung ebenfalls für die jeweiligen Gebiete der dortigen Wochenmärkte zu deren Öffnungszeiten. Das hat das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis mit einer Allgemeinverfügung festgelegt.

Die Pflicht, eine FFP2-Maske (oder mit mindestens gleichwertigem Schutzniveau) zu tragen, dient dem weiteren Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus und gilt dort, wo viele Menschen unter freiem Himmel auf engem Raum zusammenkommen.

Unabhängig von den genannten Bereichen empfiehlt das Gesundheitsamt den Bürgerinnen und Bürgern jedoch, immer dann eine FFP2-Maske zu tragen, wenn Abstände zu anderen Personen nicht eingehalten werden können. (Melanie Zimmermann)

Auch interessant

Kommentare