Mausefallen-Wettbewerb

TV-Team der "Sendung mit der Maus" filmte im Theodor-Heuss-Gymnasium

+

Göttingen. Da waren sie wieder: Ein Fernsehteam der „Sendung mit der Maus“ des Westdeutschen Rundfunks um den bekannten Grünpullover-Träger Christoph Biemann drehte noch einmal im Theodor-Heuss-Gymnasium (THG). Dort beteiligen sich Schüler der neunten Klassen freiwillig an dem Wettbewerb Formel M.

Diese Bezeichnung steht für Mausefalle. Denn es darum, ein Fahrzeug zu bauen, dass von einem Mausefallen-Motor angetrieben wird und so weit wie möglich rollt.

Nach ersten Aufnahmen vor einigen Wochen kam das Team zurück ins THG. Diesmal wurde in der kleinen Sporthalle gedreht. Dort herrschten nicht nur für die vier Schülergruppen, die ihre Prototypen um die Wette fahren ließen, beste Bedingungen. Auch für Kameramann Gerald Schank boten sich starke Motive.

Wann der Beitrag ausgestrahlt wird, steht aber noch nicht fest. Der Sendetermin könnte auch im Jahr 2015 liegen. (tko/esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.