Strafe von bis zu 120 Euro für Schwarzfahrer

Maut für Laster ab Juli auch auf B3 und B27

Kostet bald Gebühr für Lastwagen: Die Bundesstraße 3 zwischen Göttingen und Bovenden. Die Kreuzung zeigt die Abzweigung zum Autobahnzubringer, der ebenfalls mautpflichtig wird. Foto: Schrader

Göttingen. 1100 Kilometer Bundesstraße werden ab Juli mautpflichtig. Im Landkreis Göttingen wird die Gebühr auch auf Teilstrecken der B 3 und B 27 erhoben.

Die Nutzungsgebühr gilt für Lastwagen ab zwölf Tonnen auf der B 3 zwischen Lutteranger und Bovenden-Süd sowie der B 27 zwischen Weende und der Autobahnauffahrt Göttingen-Nord. Die Teilstrecken umfassen drei Kilometer auf der B 3, vier auf der B 27.

Je nach Gewicht und Schadstoffklasse des Lasterwagens werden pro Kilometer zwischen 12,5 und 21,8 Cent fällig. Wer Montag bis Freitag täglich beide Teilstrecken hin- und zurück fährt, muss pro Woche dann bis zu 15,30 Euro zahlen. Die Maut gilt auf Bundesstraßen, die mehrspurig ausgebaut sind, zu einer Autobahn führen oder einen ausgebauten Mittelstreifen haben.

Für Logistik-Unternehmen ist die Maut-Erweiterung nur einer von vielen Faktoren, die bei Transportkosten berücksichtigt werden müssen, sagt Thomas Drochelmann, Marketingverantwortlicher von Zufall in Göttingen. Im Unternehmen wird schon auf die nächste Änderung im Oktober geblickt, wenn sich die Mauttarife ändern und auch Lkw ab 7,5 Tonnen mautpflichtig werden. „Wir müssen nicht nur Kosten kalkulieren und simulieren, sondern auch mit unseren Kunden kommunizieren.“

Kontrolliert wird die Gebühr über das Bundesamt für Güterverkehr (BAG). An größeren Straßen werden die Kennzeichen automatisch erfasst, darauf wird bei den kurzen Teilstücken jedoch verzichtet. Stattdessen wird aus Fahrzeugen heraus kontrolliert.

Die kostenpflichtigen Fahrten können im Internet unter www.toll-collect.de oder an Mautstellen angemeldet werden. Es gibt auch Geräte, die in das Fahrzeug eingebaut werden können und die Strecken automatisch abrechnen, der Einbau kostet allerdings extra. Wer ohne Mautanmeldung erwischt wird, muss bis zu 120 Euro Strafe zahlen.

Maut auf Bundesstraßen

In Südniedersachsen gibt es noch weitere Bundesstraßen, die für Lastwagenfahrer ebenfalls ab Juli mautpflichtig werden. Dazu gehört die vierspurig ausgebaute B243 von Seesen bis Herzberg und die B27 im weiteren Verlauf von Herzberg bis Bad Lauterberg.

Auch in Nordhessen werden für Lkw-Fahrer mehrere Strecken kostenpflichtig. Betroffen ist die B7 zwischen den Abfahrten Kassel Ost und Niederkaufungen Süd sowie zwischen der Abfahrt Schäferberg (Espenau) und der Warburger Straße in Kassel. In Kassel ist der Zubringer vom Auestadion bis zur A49 sowie die B83 zwischen Waldau und der Autobahnabfahrt Kassel-Waldau betroffen. (bdi)

Von Benedikt Dittrich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.