Besondere Auszeichnung

Max-Planck-Medaille der Physikalischen Gesellschaft für Professor Lohse

+
Ausgezeichnet: Prof. Dr. Detlef Lohse.

Göttingen. Die Max-Planck-Medaille, die höchste Auszeichnung für theoretische Physik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), erhält in diesem Jahr Professor Dr. Detlef Lohse, auswärtiges wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPIDS) und Professor für Physics of Fluids an der Universität Twente, Niederlande.

Damit würdigt die DPG seine bedeutenden theoretischen Beiträge zum Verständnis der Einzelblasen-Sonolumineszenz sowie zur Physik turbulenter Strömungen.

Detlef Lohse habe mit herausragenden Arbeiten zur Theorie des fluiden Zustandes die moderne Hydrodynamik wesentlich beeinflusst, hieß es zur Begründung. Insbesondere habe er das physikalische Rätsel der Sonolumineszenz von Einzelblasen gelöst. Zudem entwickelteer gemeinsam mit Siegfried Großmann die führende Theorie für den Übergang zu turbulenter thermischer Konvektion.

Seine Arbeiten über Tropfen und Blasen auf mikroskopischer Ebene kamen in Tintenstrahldruckern und bei Kontrastmitteln in der Herz-Ultraschalldiagnostik zur Anwendung.

Viele Auszeichnungen

Physiker Lohse hat bereits mehrere Auszeichnungen und Anerkennungen erhalten, wie jüngst den Balzan-Preis der renommierten italienisch-schweizerische Balzan-Stiftung, den Fluid Dynamics Preis der American Physical Society, den Spinoza Preis, die Simon Stevin Mastery der niederländischen Technik-Stiftung und den George K. Batchelor Preis.

Er ist Mitbegründer des Max Planck – University of Twente Centers for Complex Fluid Dynamics, einer gemeinsamen Forschungseinrichtung des MPIDS und der Universität Twente. Im April 2010 erhielt er die königliche Auszeichnung „Ritter im Orden des niederländischen Löwen“.

Goldene Medaille

Die Max-Planck- Medaille ist eine Auszeichnung, die seit 1929 jährlich von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Theoretischen Physik verliehen wird. Diese Auszeichnung gilt als die bedeutendste in diesem Fach in Deutschland. Sie besteht aus einer Urkunde und einer goldenen Medaille mit dem Porträt Plancks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.