Medienpaket: „Verklickt“ soll über Internet-Gefahren aufklären

Beauftragte für Jugendsachen: Jaqueline Emmermann wird das Medienpaket an den Schulen verteilen.
+
Beauftragte für Jugendsachen: Jaqueline Emmermann wird das Medienpaket an den Schulen verteilen.

Göttingen. Für Schulen im Landkreis Göttingen steht ab sofort ein Medienpaket über Gefahren im Internet zur Verfügung. Es wird von der Polizei an die Lehreinrichtungen verteilt.

Jeder Internetnutzer kann Opfer von Internetkriminalität werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Göttinger Polizei. Dies trifft nach Angaben der Beamten insbesondere auch auf junge Menschen zu. Ihr Alltag spielt sich zu einem großen Teil online ab – den damit verbundenen Risiken sind sie sich aber häufig nicht bewusst. Hinzu kommt, dass junge Menschen im Netz bewusst oder unbewusst als Täter in Erscheinung treten können. Ein Beispiel ist das sogenannte Cybermobbing, also das Mobbing über das Internet.

„Wir sensibilisieren die Internetnutzer. Das ist eine wichtige Aufgabe der Präventionsarbeit der Polizei. Gerade junge Menschen brauchen aber gezielte Informationen, wie sie sich in der digitalen Welt vor Gefahren und Risiken schützen können“, sagt Jacqueline Emmermann, Beauftragte für Jugendsachen in der Polizeiinspektion Göttingen.

Das neue Medienpaket „Verklickt!“, das die Polizeiliche Kriminalprävention in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik herausgegeben hat, ist Teil dieser Bemühungen.

Der im Medienpaket enthaltene Film zeigt den digitalen Alltag junger Menschen und die Probleme und Gefahren, die ihnen auf ihren Wegen im Netz begegnen. Im Schwerpunkt geht es um die Themen Cybermobbing, Passwortsicherheit, Persönlichkeits- und Urheberrechte sowie Kostenfallen und illegale Downloads.

Begleitheft

Darüber hinaus beinhaltet „Verklickt!“ auch ein pädagogisches Begleitheft und soll vorrangig im Schulunterricht ab der Klassenstufe sieben eingesetzt werden. Lehrer, andere pädagogische Fachkräfte, aber auch Polizeibeamte in der Prävention können so über Probleme und Gefahren bei der Nutzung digitaler Medien aufklären. Das Medienpaket „Verklickt!“ wird in den kommenden Tagen von der Polizeiinspektion Göttingen an die Schulen in Stadt und Landkreis Göttingen verteilt.

Weitere Infos zu dem Medienpaket gibt es im Internet. (bsc) http://zu.hna.de/verklickt14

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.