Mediziningenieurwesen: 30 freie Studienplätze in Göttingen

+
Studierende sitzen in einem Hörsaal und folgen einer Vorlesung.

Göttingen. Für den Studiengang Mediziningenieurwesen sind am Gesundheitscampus Göttingen nur noch wenige Plätze frei. Bewerber sollten sich beeilen. 

Am Gesundheitscampus Göttingen – ein Kooperationsprojekt der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen – startet zum Wintersemester der Studiengang Mediziningenieurwesen, der nach sechs Semestern zum Bachelor of Engineering führen soll. Es gibt 30 Studienplätze.

Besonderheit des Studiengangs sei die Verzahnung von technisch geprägten Disziplinen der HAWK-Fakultät Naturwissenschaften und Technik mit medizinisch geprägten Disziplinen der UMG, heißt es in einer Pressemitteilung des Gesundheitscampus.

Mediziningenieure arbeiten in der Industrie, Kliniken und der Forschung sowie im Gesundheitswesen und in Behörden – an der Schnittstelle zwischen Technik und Medizin. Angesichts des medizinischen und technischen Fortschritts, der demografischen Entwicklung und verschwimmenden Grenzen zwischen dem Gesundheitssektor und anderen Lebensbereichen werde die Medizintechnik ein Wachstumsmarkt mit steigendem Personalbedarf sein, sind die Entwickler des neuen Studiengangs überzeugt.

Mit dem Gesundheitscampus wollen HAWK unf UMG mit neuen Berufsbildern und erweiterten Qualifikationen dem Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich begegnen. Im September 2016 haben die ersten 66 Studierenden ihr Studium aufgenommen. Bis zum Wintersemester 2021/2022 sollen vier Bachelor- und drei Masterstudiengänge im Bereich Pflege, Therapiewissenschaften, Mediziningenieurwesen sowie Versorgungsmanagement angeboten werden. Ziel ist die Besetzung von 520 Studienplätzen.

Infos zum Studiengang Mediziningenieurwesen: www.gesundheitscampus-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.