Mehr Busse von Göttingen nach Bovenden und Rosdorf

Ab September gibt es eine 30-minütige Bus-Taktung nach Bovenden und Rosdorf

Ein Bus steht an einer Haltestelle in an einer Straße.
+
Die Göttinger Stadtbusse fahren ab Anfang September im 30-Minuten-Takt nach Bovenden und Rosdorf.

Die Gemeinden Bovenden und Rosdorf werden ab 2. September von einer Taktverdichtung im Linienbusverkehr profitieren: Die Göttinger Stadtbusse fahren dann im 30-Minuten-Takt.

Bovenden/Rosdorf – Die Angebotsverbesserung wurde zwischen Stadt Göttingen mit den Göttinger Verkehrsbetrieben (GÖVB), dem Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN), dem Landkreis Göttingen, dem Flecken Bovenden und der Gemeinde Rosdorf ausgehandelt.

Stadt-Umland-Mobilität soll weiter verbessert werden

„Die Taktverdichtung ist ein Gewinn für die Menschen in der Stadt und in den Nachbargemeinden: Das Busfahren und damit das Pendeln in die Stadt mit dem öffentlichen Personennahverkehr wird attraktiver“, sagt Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler.

„Je mehr Menschen vom eigenen Auto auf den Bus umsteigen, desto besser ist das für die Umwelt“, ergänzt er. Auch der Parkplatzsuchverkehr nimmt aus seiner Sicht ab, und es werden weniger Parkflächen benötigt. „Das ist eine echte Win-Win-Situation für alle“, so Köhler.

Die Stadt werde in Abstimmung mit den Beteiligten das Projekt fördern, um mit stadtnahen Busverbindungen die Stadt-Umland-Mobilität weiter zu verbessern. Zusätzliche Kosten seien damit nicht verbunden. Unterstützung kommt zudem vom Land. Der Umweltausschuss des Göttinger Rates hatte dem Projekt in dieser Woche zugestimmt.

Göttingens Erste Kreisrätin Christel Wemheuer ist sich sicher: „Mit dem weiteren Ausbau des Linienbusverkehrs im Landkreis Göttingen aus dem Umland ins Oberzentrum sorgen wir für eine Entlastung des Straßenverkehrs in der Göttinger City.“

Wunsch nach 30-minütiger Taktung besteht seit vielen Jahren

Michael Neugebauer, Geschäftsführer der Göttinger Verkehrsbetriebe, freut sich: „Schön, dass mit den zum September 2021 geplanten Maßnahmen auch der bereits bestehende Luftlinientarif mit der Smartphone-App Fairtiq auf Rosdorf und Bovenden ausgeweitet wird.“ Für die Strecken nach Bovenden und Rosdorf wird zudem die neue Preisstufe „GöPlus“ eingeführt.

Zufrieden mit der Erweiterung des Angebots sind auch die beiden Bürgermeister Sören Steinberg (Rosdorf) und Thomas Brandes (Bovenden).

„Bereits seit vielen Jahren besteht der Wunsch nach einer 30-minütigen Taktung der Busverbindung zwischen Rosdorf und Göttingen. Dies wird jetzt endlich realisiert“, sagt Steinberg. Sein Amtskollege Brandes ergänzt: „Ein gutes ÖPNV-Angebot erhöht den Wohnkomfort in Bovenden und ist ein nachhaltiger Schritt für mehr Klimaschutz.“ (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.