Land hebt Finanzierung an

1,9 Millionen Euro: Mehr Förderung für das Göttinger Laser-Laboratorium

+
Besuch im Göttinger Laser-Laboratorium: Dort informierte sich Wissenschaftsminister Björn Thümler über die Arbeit die Forschungseinrichtung.

Gute Nachrichten für das Göttinger Laser-Laboratorium. Das Land will die Grundfinanzierung ab dem kommenden Jahr um zehn Prozent erhöhen.

Konkret bedeutet dies für die Forschungseinrichtung: Die Grundfinanzierung soll um 175 000 Euro auf künftig knapp 1,9 Millionen Euro im Jahr steigen.

Das berichtete Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) bei einem Besuch in der Uni-Stadt. „Auf Vorschlag meines Ministeriums sollen alle außeruniversitären Forschungseinrichtungen des Landes eine höhere Grundförderung erhalten“, sagte der Minister. Das Kabinett habe einen entsprechenden Beschluss gefasst. Abschließend muss allerdings noch der Landtag zustimmen.

Laboratorium soll zum Experten-Institut weiterentwickelt werden

Nach Angaben von Professor Alexander Egner, Leiter der Einrichtung, ist die zusätzliche Förderung erforderlich, um das Laser-Laboratorium zu einem Experten-Institut für die Nanophotonik weiterzuentwickeln. 

Die Einrichtung hat etwa 50 Mitarbeiter. Bei einer Evaluation durch das Ministerium erhielt das Laboratorium gute Noten. Lob gibt es vom Minister insbesondere für den hohen Anteil an Drittmitteln. Außerdem werden die industrienahe Forschung und die Ausgründungen aus dem Institut hervorgehoben.

„Viele Wissenschaftler finden im Anschluss an Forschungsprojekt bei den beteiligten Firmen eine Anstellung“, sagte Professor Jürgen Troe, der das Institut 1987 mitgründet hat und heute Chef des Vorstands ist.

Nobelpreisträger Professor Stefan Hell, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, gehört ebenfalls zum Vorstand: „Ergebnisse aus der Grundlagenforschung, die für den Markt interessant sein können, benötigen in der Regel eine Weiterentwicklung bis zur Marktreife“, sagte Hell. Im Hinblick darauf leiste das Laboratorium vorbildliche Arbeit. www.llg-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.