1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Mehr Lehrer braucht das Land: Uni Göttingen verabschiedet Absolventen

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Feierliche Verabschiedung an historischer Stätte: Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Master of Education.
Feierliche Verabschiedung an historischer Stätte: Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Master of Education für das gymnasiale Lehramt wurden in der Uni-Aula am Wilhelmsplatz in Göttingen verabschiedet. © Privat/nh

737 neue Gymnasial-Lehrer in drei Jahren: Die Uni Göttingen verabschiedet in einer Feierstunde Absolventen im Studiengang Master of Education.

Göttingen – Neue und mehr Lehrerinnen und Lehrer braucht das Land: Die Uni Göttingen tut etwas gegen den Lehrermangel: 737 Studierende haben in den vergangenen drei Jahren ihr Studium für das gymnasiale Lehramt erfolgreich beendet.

Kürzlich wurden in einer akademischen Feierstunde die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Master of Education in der Aula am Wilhelmsplatz verabschiedet.

Viele potentielle neue Nachwuchs-Lehrkräfte für das Gymnasium

Der Masterabschluss berechtigt nun zum Eintritt in das Referendariat oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation in einem Promotionsstudiengang.

Während der Feierstunde sprachen Prof. Christian Ammer, Vizepräsident für Studium und Lehre und Prof. Susanne Schneider, Studiendekanin für die Lehrerausbildung an der Uni Göttingen.

Den Festvortrag hielt Michael Sauer. Er ist Professor für Didaktik der Geschichte an der Uni Göttingen. Sein Thema: „Können Bilder lügen? Bilder als Quellen im Geschichtsunterricht“.

Verabschiedung von Absolventen: Ehrung für hervorragende Studienleistungen

Neben Urkunden erhielten acht Absolventinnen und Absolventen eine besondere Auszeichnung für ihre hervorragenden Studienleistungen. Zudem stellen zwei Absolventinnen ihre Masterarbeit aus der Fachdidaktik Biologie und Evangelische Religion vor. (tko)

Der Studiengang Lehramt an der Uni Göttingen

Das Lehramtsstudium an der Uni Göttingen war im Rahmen des europäischen Bologna-Prozesses im Wintersemester 2005/2006 auf das System Bachelor/Master umgestellt worden.

Studierende für das Lehramt an Gymnasien absolvieren nun einen Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang in sechs Semestern und dann den darauf aufbauenden Studiengang Master of Education (vier Semester).

Seit dem Wintersemester 2010/11 kann auch der Erweiterungsstudiengang „Drittes Unterrichtsfach“ für Lehramt an Gymnasien belegt werden. Im Angebot sind dabei: Chinesisch, Evangelische Religion, Französisch, Griechisch, Informatik, Mathematik, Philosophie, Physik, Russisch, Spanisch, Latein sowie Italienisch.

Auch interessant

Kommentare