Erfolgreiche Ermittlungen

Mehrere Brandstiftungen: Polizei ermittelt 26-jährigen Tatverdächtigen

Symbolbild Feuerwehr
+
Die Feuerwehr war immer wieder im Einsatz. (Symbolbild).

Bleicherode – Seit Februar brannte es nach Polizeiangaben immer wieder im Bereich der Wallstraße in Bleicherode im Landkreis Nordhausen. Nun hat die Polizei einen 26-jährigen Tatverdächtigen ermittelt.

Zum Glück gab es bei den Vorfällen keine Verletzten. Die Brandorte waren jeweils vor oder in einem Mehrfamilienhaus zu finden. Erst am vergangenen Sonntag loderten wieder die Flammen. Ein Beutel in einem abgestellten Rollator war angezündet worden. Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Nordhausen wurde nun ein Tatverdächtiger ermittelt. Es handelt sich um einen 26-jährigen Mann aus dem Landkreis Nordhausen, mindestens 14 Kleinbrände zur Last gelegt werden. Dabei entstand nach Angaben der Beamten ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Der Mann räumte inzwischen gegenüber den Ermittlern seine Taten ein.  bsc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.