Göttingen: Seidel Vorsitzender der Metallindustriellen

Metall-Unternehmer in Göttingen ist gegen die 4-Tage-Woche

Detlev Seidel, Geschäftsführer der Piller-Gruppe.
+
Dr. Detlev Seidel ist zum Vorsitzenden der Bezirksgruppe Süd des Verbandes der Metallindustriellen Niedersachsens gewählt worden.

Dr. Detlev Seidel ist zum Vorsitzenden der Bezirksgruppe Süd des Verbandes der Metallindustriellen Niedersachsens gewählt worden.

Göttingen – Der Geschäftsführer der Piller Group in Osterode folgt damit auf Marianne Täfler aus Dransfeld von der Carl Leipold GmbH (vormals Ferdinand Täfler GmbH & Co KG).

Marianne Täfler war fast zehn Jahre Vorsitzende und arbeitete fast 20 Jahre im Vorstand des Bezirksverbandes mit.

Detlev Seidel engagiert sich zudem bereits in den Gremien von NiedersachsenMetall in Hannover.

Als Vorsitzender der Metallindustriellen muss er sich zurzeit auch mit den Folgen der Corona-Pandemie beschäftigen. Die Mitglieder berichteten während ihrer Versammlung davon, dass sie sich fast ausnahmslos in der Kurzarbeit befinden. Sie begrüßten deshalb die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes. Hingegen lehnen sie weitere Belastungen kategorisch ab, so wie mit der Einführung der von der IG Metall ins Gespräch gebrachten 4-Tage-Woche.

Positiv: Alle Mitglieder der Bezirksgruppe Süd hätten trotz der schwierigen Zeiten, Ausbildungsverhältnisse wie bisher abgeschlossen und keine betriebsbedingten Kündigungen aussprechen müssen. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.