Viele Aktionen in Stadt und Umgebung

Mit fairem Handel gegen Klimawandel: Faire Woche in Göttingen startet

Göttingen. Bundesweit starten am Freitag die jährlichen Aktionstage zum fairen Handel. Die Region Göttingen beteiligt sich als „Fairtrade Town“ ebenfalls an der Fairen Woche unter dem Motto „Gemeinsam für ein gutes Klima“.

Die Aktionstage finden ab Freitag, 14. September, bis Freitag, 28. September, statt.

?Was bedeutet „Fairtrade Town“?

!„Fairtrade Towns“ sind Städte die gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene fördern. Um den Titel „Fairtrade Town“ zu erhalten, muss eine Kommune fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement der Stadt für den fairen Handel widerspiegeln. Dazu gehört ein Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels und, dass bei allen öffentlichen Sitzungen sowie im Büro des Bürgermeisters fair gehandelter Kaffee und ein weiteres faires Produkt angeboten werden. Weitere Kriterien sind die Bildung einer Steuerungsgruppe, die Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade Town“ koordiniert sowie ein Angebot an Fairtrade-Produkten im lokalen Einzelhandel und die Medienpräsenz von Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Town. Stadt und Landkreis Göttingen sind seit 2013 „Fairtrade-Town“.

? Was bedeutet Fairtrade eigentlich?

!Fairtrade kommt aus dem Englischen und bedeutet fairer Handel. Es bezeichnet einen kontrollierten Handel, bei dem die Erzeuger für die gehandelten Produkte oder Produktbestandteile einen von einzelnen Fair-Trade-Organisationen unterschiedlich bestimmten Mindestpreis erhalten. Damit bekommt der Erzeuger ein zuverlässigeres Einkommen als bei herkömmlichem Handel. Zudem müssen Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden.

? Was hat das mit dem Klimawandel zu tun?

!“Der Klimawandel erweitert die vielen Aspekte globaler Ungleichheit um einen weiteren: den Aspekt der Klimagerechtigkeit“, heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren. Den Folgen des Klimawandels sind häufig jene Bevölkerungsgruppen, die am wenigsten zu dessen Verursachung beitragen. Der faire Handel engagiere sich in eben diesen Erdteilen und für diese Bevölkerungsgruppen.

?Was ist die „Faire Woche“?

!Die Faire Woche, oder eher faire Wochen, bezeichnen Aktionswochen, in denen mit verschiedenen Veranstaltungen auf die Vielfalt des fairen Handels und Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht werden soll. Dazu gehören Ausstellungen, Informations- und Diskussionsveranstaltungen, Filmvorführungen, Lesungen, Sportereignisse und Verkostungen.

?Welche Veranstaltungen gibt es im Rahmen der „Fairen Woche“?

!Eröffnet wird die Faire Woche offiziell am Freitag, 14. September, um 11 Uhr am Alten Rathaus. Zu den Veranstaltungen gehören Ausstellungen, wie „Trikot Tausch – die zwei Seiten der internationalen Sportbekleidungsproduktion“ am Otto-Hahn-Gymnasium in Göttingen. (Noch bis Donnerstag, 27. September, wochentags zwischen 8 und 16 Uhr).

Auch in der Region gibt es ein vielfältiges Programm. So wie die Fotoaktion „Check dein Shirt! Niedersachsen für transparente Lieferkette“ am Samstag, 15. September, in Hann. Münden oder das Livekonzert „Sacambaya – Bolivien im (Klima-) Wandel der Zeit“ am Dienstag, 18. September in Witzenhausen. In Staufenberg und Herzberg wird es ebenfalls Aktionen geben. Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.fairtrade-regiongoettingen.de/veranstaltungen.

Rubriklistenbild: © Bernd Weißbrod/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.