Liedermacher

Mit Frank Bode: Fenster-Konzert für Göttinger Werkstätten

+
Frank Bode singt für die Göttinger Werkstätten.

Der Liedermacher und Entertainer Frank Bode gab jetzt ein Fenster-Konzert für die Bewohner und Mitarbeitenden der Göttinger Werkstätten.

Wie die Göttinger Werkstätten mitteilten, sorgte er mit seinen Auftritten in den Wohnhäusern der gemeinnützigen Einrichtung auf den Zietenterrassen, im Alfred-Delp-Weg und in der Keplerstraße für tollte Stimmung.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind auch die Werkstätten im Elliehäuser Weg geschlossen und die Bewohner können ihrer Beschäftigung nicht wie gewohnt nachgehen. Zudem werden sie durch die speziellen Sicherheitsmaßnahmen weiter eingeschränkt.

Die Mitarbeiter der Werkstätten hatten sich während Corona kreative und unterhaltsame Ideen einfallen lassen, um den Tag für die Bewohner so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Fensterkonzerte seien etwas ganz Besonderes in der schwierigen Zeit. „Die Stimmung war ganz super und es war sehr schön, ein strahlendes Lachen auf den Gesichtern unserer Bewohner aber auch den Kollegen zu sehen“, sagt Mario Becker, stellvertretender Einrichtungsleiter im Wohnhaus Alfred-Delp-Weg.

Das musikalische Repertoire reichte von fröhlichen Liedern bis zu besinnlicher Musik. Auch die Musikwünsche der Bewohner erfüllte Bode. Die Zaungäste wurden ebenfalls in das Programm mit einbezogen. „Wir sind Herrn Bode sehr dankbar, dass er für uns gespielt hat“, erzählt eine Bewohnerin des Wohnhauses Zietenterrassen.

Bode ist seit 1990 als Liedermacher und Entertainer unterwegs. Seine Idee in der Corona-Krise sei zunächst gewesen, Menschen in Seniorenheimen im Altkreis Osterode mit Auftritten zu erfreuen. Durch den Kontakt zum Geschäftsführer der Göttinger Werkstätten, Holger Gerken, kam die Idee für die Fenster-Konzerte zustande. Bisher haben acht Termine an verschiedenen Wohnhäusern der Einrichtung in und um Göttingen stattgefunden.  smm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.