Bundesweite Interessenvertretung

Mit Karl-Heinz Banse rückt ein Südniedersachse an die Spitze der Feuerwehren

Karl-Heinz Banse
+
Karl-Heinz Banse

Karl-Heinz Banse aus Diekholzen bei Hildesheim ist der neue Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Göttingen/Hildesheim – Der 58-Jährige stammt aus Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen. Er wurde bei der Delegiertenversammlung des DFV mit 86 von 164 Stimmen gewählt. Der Deutschen Feuerwehrverband vertritt als Dachorganisation die Interessen der 16 Landesfeuerwehrverbände sowie der Bundesgruppen Werkfeuerwehr und Berufsfeuerwehr. Die Feuerwehren in Deutschland haben etwa 1,3 Millionen Mitglieder.

„Vertrauen zurückgewinnen, Verbandsarbeit in verschiedensten Feuerwehrbereichen intensivieren und professionalisieren, Lobbyarbeit weiter ausbauen und transparenter arbeiten“, nannte Banse als Ziele seiner siner sechsjährigen Amtszeit. Banse hatte sich im ersten Wahlgang gegen Dr. Karsten Homrighausen (Berlin) und Frank Kliem (Brandenburg) durchgesetzt.

Banse trat 1973 in die Jugendfeuerwehr Bad Lauterberg ein und wechselte 1979 in die Einsatzabteilung der dortigen Freiwilligen Feuerwehr. Von 1989 bis 1995 war er stellvertretender Ortsbrandmeister und von 1995 bis 2003 Ortsbrandmeister. Ein Jahr lang, von 2002 bis 2003 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Kreisbrandmeisters des damaligen Landkreises Osterode am Harz, von 2003 bis 2004 das des stellvertretenden Bezirksbrandmeisters bei der Bezirksregierung Braunschweig. Seit 2004 ist Banse Regierungsbrandmeister in der Polizeidirektion Göttingen. 2009 wurde er Vorstandsmitglied und 2014 Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Beruflich war der Feuerwehrmann von 1979 bis 2016 Verwaltungsangestellter bei der Stadt Bad Lauterberg. 2016 wechselte er als koordinierender Brandschutzbeauftragter zum Land Niedersachsen. Banses Vorgänger Hartmut Ziebs aus Nordrhein-Westfalen hatte sein Amt nach Querelen Ende 2019 niedergelegt. Die Neuwahl war pandemiebedingt erst jetzt möglich. (Stefan Rampfel und Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.