KWP-Open-Air Göttingen

Mit Max und Band nachts im Wald - mehr als 2000 feiern Giesinger

Smarter Typ, ehrlicher Musiker: Max Giesinger mit Band vor mehr als 2000 Fans im Göttinger Kaiser-Wilhelm-Park beim KWP-Open Air Rock im Wald. Foto: Kuhl

Göttingen. Erst kam der große Regen und dann kam der, auf den (fast) alle der mehr als 2000 jungen und älteren Menschen im Wald gewartet hatten: Max Giesiger.

Zunächst aber mussten die Musiker per Feuerwehrauto von der Garderobe im GTC-Tennisheim zum Bühnenbereich gefahren werden, weil der Fußweg dorthin verschlammt war.

Doch egal, plötzlich steht Max Giesinger angestrahlt von einem Scheinwerfer auf einer der Terrassen im Park und singt „Der Junge, der rennt“. Vom Jubel begleitet, bahnt er sich den Weg zur Bühne, betatscht sich dabei seine weißen Sportschuhe.

Weiße Schuhe im Matsch

Von der Bühne blickt er in die prächtige Kulisse – die hat schon viele Musiker, die hier im KP waren, beeindruckt. Auch bei Giesinger hinterlässt sie sogleich Spuren, der die Widrigkeiten vor dem Auftritt schnell vergisst.

„Habt Ihr Bock, Göttingen?“, ruft er, ein tausendfaches „Ja!“ kommt zurück. Jede Menge Handies werden in die Höhe gereckt – ein untrügliches Zeichen dafür, dass haufenweise junge Fans da sind. Viele von ihnen haben aber auch ihre Eltern mitgebracht.

Mit dabei: Noah, Jenny und Jara durften mitsingen:“80 Millionen“ von Max Giesinger im Kaiser-Wilhelm-Park. Foto: Kuhl

Nachts im Wald

So ist Tag eins des KWP-Open-Air eine Familienveranstaltung, nachts, mitten im Wald – und dann noch Max Giesinger nur ein paar Meter vor ihnen – welch´ ein Erlebnis. So sieht es auch Giesinger, der schon bei Song drei wieder hinein geht ins Publikum.

„Das ist schon was Besonderes hier, eine geile Kulisse, ein geiles Waldkonzert“ sagt er später, man glaubt es ihm, auch wenn er Göttingen während des Konzerts fast inflationär lobt.

Ein echter Frontmann

Max Giesinger ist ein echter Frontmann, sieht gut aus, bewegt sich ansprechend, verbreitet gute Laune, dirigiert das Publikum und zeigt Humor, wenn er sich samt Bandkollegen auf die Schippe nimmt. All das kommt an, besonders bei Frauen.

Gut, sein sprachlicher Charme ist noch verbesserungsfähig und erschöpft sich gern im Adjektiv geil – und er erzählt ein bisschen viel – auch die oft gehörte Geschichte vom ehemaligen Straßenmusiker, mit dem es das Schicksal gut meinte. Aber es ist ja schön, so etwas nachts im Wald in wundervollem Ambiente zu hören.

Max kommt bei Frauen an

Dann singt er „Wenn sie tanzt ist sie woanders“, und damit vielen Frauen aus der Seele. Dann groovt sich die Band bei „Kalifornien“ ordentlich durch die Nacht, es gibt eine Einlage nur mit Gitarren und schließlich das Grande Finale – natürlich – mit „80 Millionen“, das singen alle mit und Noah, Jenny und Jara dürfen sogar auf die Bühne.

Nah dran: Max Giesinger vor seinen - auch ganz jungen - Fans im Kaiser-Wilhelm Park in Göttingen. Foto: Kuhl

Starker Schluss

Es folgt als Zugabe das vielsagende und live ganz starke „Vielleicht im nächsten Leben“ sowie der wunderbare Schluss – als die solide agierende Band gerade in Hochform ist – „Ein ganzes Leben lang“ – man möchte ergänzen „im Göttinger Wald beim KWP“ – auch mit Giesinger.

Jetzt ist er wieder da, der Zauber dieser einzigartigen Konzert-Location. Max Giesinger ist ihm erlegen, das Publikum auch – trotz Regen und ein bisschen Matsch. Fazit: Es war eine gute Entscheidung Giesinger zu holen.

Nachwuchsbands im Regen

Schade, dass das Wetter zunächst so gar nicht mitspielte, vor allem bei den Auftritten der wirklich guten Nachwuchs Bands Tom Schreibers Blume und Floot („Göttingen!“) und natürlich die Besucher, die früh im KWP angekommen waren. Am Ende übrigens gaben „Naked Superheroe“ mit begeisternder Spielfreude alles – leider vor dann nicht mehr so vielen Fans. Denn die ganz jungen waren längst zu Hause und im Bett – träumten vielleicht schon von „80 Millionen“.

Noch Karten für Samstag

Heute um 19.30 Uhr geht es im KWP weiter. Es gibt noch Karten – auch an der Abendkasse. Mit dabei: Jungfrau Männlich Deluxe (Gewinner Rock im Kaufpark), Tausendmal Berührt! – JT-Musikrevue, Teresa Bergman & Band sowie Al McKay´s Earth, Wind & Fire Experience. Die Wetterprognose ist besser als Freitag.

Max Giesinger beim KWP-Open-Air Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.