Göttingen

Mit Musik und Süßigkeiten: Hainberg-Gymnasium feiert die Rückkehr in die Schule

Schüler sitzen auf dem Schulhof in Kohorten, am Rand ist eine Bühne aufgestellt, auf der die Schulband spielt
+
Das Hainberg-Gymnasium (HG) in Göttingen feiert Wiederbeschulung: Zur Begrüßung spielte die Schulband.

Kürzlich begrüßte das Hainberg-Gymnasium Göttingen seine Schüler auf besondere Weise. Mit Musik und Süßigkeiten feierten Schüler und Lehrer die Rückkehr zur Schule.

Göttingen – Auf dem Schulhof sind strahlenförmige Markierungen auf dem Boden gezogen, eine Bühne am Rand steht bereit und ein paar Schüler und Lehrer machen noch die letzten Handgriffe zur Vorbereitung, als die ersten Schüler schon langsam auf den Hof strömen. Der Grund: Ein besonderer Willkommensgruß mit Musik und Süßigkeiten, weil nun wieder für alle Schüler des Hainberg-Gymnasiums (HG) der Unterricht in Präsenz stattfindet.

Den Anfang macht die Schülerband mit Sängerin Pauline Delachevallerie, Schlagzeuger Fridolin Parth und Leo Arnold an den Percussions. Gitarrist Jan Hillemann hat bereits vor zwei Jahren sein Abitur am HG gemacht, springt aber ab und zu gern noch bei der Band ein. Ebenfalls mit dabei ist Bandleader und Lehrer Stephan Joede am Bass. Die Band leitet die rund 20-minütige Veranstaltung mit „Don’t Start Now“ von der Sängerin Dua Lipa ein.

Hainberg-Gymnasium Göttingen feiert Wiederbeschulung: „Zusammen aus dieser Pandemie heraus finden“

Währenddessen begann unter anderem Schulleiter Georg Bartelt damit, Süßigkeiten unter den in Kohorten sitzenden Schülern zu verteilen. Nach einem weiteren Stück der Band kamen die Schülervertreter Rahma Kolo und Hannes Kramer zu Wort.

Sie sprachen darüber, dass die Pandemie viel Verzicht bedeutet habe. Es sei eine schwierige Situation gewesen und auch wenn die Freude darüber, dass sie nun wieder alle zusammen in der Schule sein könnten groß sei, solle ein gewisses Maß an Vorsicht bleiben.

Gemeinsam sei der Weg aus der Pandemie leichter: „Lasst uns zusammen aus dieser Pandemie heraus finden.“

Hainberg-Gymnasium Göttingen feiert Wiederbeschulung: „Besonnen und umsichtig bleiben“

Dem schloss sich Bartelt in seinen Begrüßungsworten an. Lehrkräfte und Schulleitung freuten sich, die Schüler wieder vor Ort begrüßen zu können, aber: „Wir müssen besonnen und umsichtig bleiben.“ Das sind die Schüler auch, sagt Bartelt.

Die Veranstaltung, deren Idee spontan am vergangenen Freitag enstanden war, sollte nicht nur ein positives Zeichen setzen. Sie sollte auch dazu dienen, den Schülern eventuelle Sorgen zu nehmen und sie auf positive Weise wieder an die höhere Schülerzahl zu gewöhnen, sagt der Schulleiter.

Hainberg-Gymnasium Göttingen feiert Wiederbeschulung: Aktion kam gut an

Insgesamt 1300 Schüler sind es am HG und HG Junior, sagt Bartelt. Die Aktion lief an beiden Standorten parallel und kam bei Lehrern und Schülern gut an. So blieb Bartelt am Ende nur noch zu sagen: „Bleibt gesund und lebensfroh, willkommen zurück am HG.“ (Sarah Schnieder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.