Mobilität in der Südstadt: Ideen sind gefragt

Göttingen. Die Stadt Göttingen lädt für Samstag, 3. September, zu einer öffentliche Bürgerbeteiligung für das Nahmobilitätskonzept Südstadt ein.

Von 10 bis 12.30 Uhr ist ein Planungs-Spaziergang geplant, um die Gegebenheiten vor Ort in Augenschein zu nehmen, Treffpunkt ist der Brunnen am Hiroshimaplatz vor dem Neuen Rathaus.

Der Spaziergang endet am Felix-Klein-Gymnasium, Böttingerstraße 17. Nach einer Mittagspause mit Imbiss startet um 13 Uhr in der Aula der Schule eine „Bürgerwerkstatt“. Dabei sollen Ideen zum Thema Nahmobilität in der Südstadt gesammelt.

Das Nahmobilitätskonzept ist laut Stadtsprecher Detlef Johannson ein Projekt aus dem Klimaplan Verkehrsentwicklung. Es soll einen Stadtteil durch Verbesserung der Fuß- und Radwegebeziehungen aufwerten. Es soll so aufgebaut sein, dass die Empfehlungen auf weitere Stadtteile übertragbar sind.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl wird um Anmeldung zum Planungs-Spaziergang und zur Bürgerwerkstatt bis 24. August gebeten.

• Kontakt: Stadt Göttingen, Daniela Both, Tel. 0551/400-2945, d.both@goettingen.de

Rubriklistenbild: © Archivfoto: Rampfel/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.