Moonwalker-Show in der Stadthalle machte gute Laune

Mitreißend: Die aufwändig kostümierten Tänzerinnen und Tänzer trugen wesentlich zur Stimmung bei der Tribute-Show „Moonwalker“ in der Göttinger Stadthalle bei. Michael Jackson wurde von Sascha Pazderas imitiert. Foto: Eriksen

Göttingen. Die Energie und gute Laune der sportlichen Tänzerinnen und Tänzer der Michael-Jackson-Tribute-Show „Moonwalker“ übertrugen sich schnell auf die 350 Fans in der Göttinger Stadthalle.

Auch die Sängerinnen Maren Kips und Anna Minges sowie die Mitglieder der Band, allen voran der hervorragende Saxophonist und Sänger Mirco Leingang, trugen wesentlich zur Stimmung und zum Michael-Jackson-Feeling bei. So war es für diese leichtfüßige Show-Maschine kein Problem, die begeisterten Besucher zum Mitklatschen und Mitsingen zu animieren.

Ausgezeichneter Imitator

Der 41-jährige vielfach ausgezeichnete Michael-Jackson-Imitator Sascha Pazdera war hörbar etwas heiser. Das ist für einen Sänger natürlich eine große Belastung. Vielleicht war er deshalb nur die Hälfte der Zeit auf der Bühne, und vielleicht gelang deshalb die Nachahmung des Tanzstils vom eleganten und gelenkigen legendären King of Pop nur teilweise. Die Kostüme von Sascha Pazderas und der Tänzer waren natürlich den Originalvideos und den Live-Auftritten von Michael Jackson nachempfunden, die Choreographien auf der aufwändig gestalteten Bühne mit drei beleuchteten Treppen ebenfalls. Nur auf Hochwasserhosen und dicke, weiße Glitzersocken verzichtete der Jackson-Imitator. Für die Videotechnik mit Fotos von Michael Jackson auf der Großleinwand, auf der auch Filmaufnahmen der laufenden Show direkt gezeigt wurden, war Claus Herzog verantwortlich.

Moonwalker-Show in der Stadthalle

Einige der Fans trugen einen Fedora. Diese Art von Hut, durch Al Capone berühmt geworden, setzte Michael Jackson bei Auftritten bekanntlich oft auf. Man sah sogar vereinzelt im altersmäßig gut durchmischten Publikum Glitzerhandschuhe und jacken.

Von Anne-Lise Eriksen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.